Website-Icon Skispringen-news.de

Kamil Stoch fehlt beim Heim-Weltcup in Zakopane

Kamil Stoch (POL); Engelberg - Einzelwettbewerb 19.12.21; Foto: Konstanze Schneider

Der diesjährige Weltcup-Wettbewerb in Zakopane muss ohne Kamil Stoch stattfinden. Wie der 34-Jährige via Social Media mitteilte, habe er sich am Knöchel verletzt und könne daher in seiner Heimat Zakopane nicht an den Start gehen.

Noch am Mittwochmittag war Kamil Stoch Teil des zwölfköpfigen Aufgebotes durch den Polnischen Skiverband (PZN). Nur wenige Stunden später teilte Stoch aber selbst mit, dass er nicht an den Start gehen könne. „Mein Herz ist gebrochen. Ich habe mich aufgewärmt und war eine Sekunde unaufmerksam. Ich weiß gar nicht, wie ich es beschreiben soll und dann kam der Schmerz. Der Knöchel ist angeschwollen und verfärbte sich. Die Konsultation der Ärzte, Behandlungen und Diagnose haben einige Stunden gedauert. Doch mit einem Kapselriss bin ich nicht in der Lage, in Zakopane an den Start zu gehen“, so der polnische Skisprungstar.

Nach dem vorzeitigen Ende der 70. Vierschanzentournee sollte die Rückkehr für den 34-Jährigen beim Heim-Weltcuo in Zakopane erfolgen. Das Training in der Heimat sollte ihm zu einer besseren Form zurückhelfen. Die Trainingsverletzung zwingt den dreifachen Gewinner des Goldenen Adlers nun aber zu einer weiteren Pause. Seinen Startplatz wird Jan Habdas einnehmen.

Quelle: Instagram/kamilstochofficial

Die mobile Version verlassen