Skispringen-news.de

Granerud dominiert zweites Training in Oberstdorf

Foto: Konstanze Schneider

Bei den Herren stand am Donnerstagabend das zweite Training auf der Normalschanze an. Am zweiten Tag dominierte Halvor Egner Granerud das Training in der Audi Arena Oberstdorf in allen drei Durchgängen und kristallisiert sich erneut als Top-Favorit heraus. Auch das deutsche Team steigert sich noch einmal zum ersten Trainingstag.

Der Weltcup-Gesamtführende setzte sich im ersten Training vor Teamkollege Johansson an die Spitze. Auf Rang drei landete Michael Hayböck, gefolgt von Stefan Kraft, der das erste Training am Mittwoch noch ausließ. In den beiden weiteren Trainingsrunden platzierte sich Kraft als 9. und 5. Im zweiten Training ließ Granerud Philipp Aschenwald und Keiichi Sato hinter sich auf Rang zwei und drei. Zum Schluss gewann Granerud den Durchgang vor gleich vier ÖSV-Adlern, mit Hayböck und Hörl auf zwei und drei.

Auch Ryoyu Kobayashi meldete sich mit seinem ersten WM-Eindruck von Oberstdorf – mit einem 11., 20. und 22. Platz im Training.

Enges Rennen um vierten Startplatz im DSV-Team: Constantin Schmid setzt sich durch

Wie Stefan Horngacher am Vormittag in einer Pressekonferenz des Deutschen Skiverbandes (DSV) bestätigte, sind Markus Eisenbichler, Karl Geiger und Pius Paschke bereits fix für das erste Einzelspringen auf der Normalschanze gesetzt. Um den verbliebenen Startplatz kämpften am Donnerstagabend also Severin Freund, Martin Hamann und Constantin Schmid. Nach den heutigen Trainingseindrücken setzte sich Constantin Schmid gegen Severin Freund und Martin Hamann durch. Schmid landete in zwei von drei Durchgängen vor Freund und wurde im zweiten Durchgang sogar 13. Severin Freund zeigte mit den Rängen 22, 20 und 24 zumindest eine gewisse Konstanz und hatte im ersten Durchgang die Nase vorne. Martin Hamann platzierte sich lediglich im dritten Durchgang vor den beiden.

Markus Eisenbichler lieferte erneut ein gutes Training ab – ebenso wie Karl Geiger. Sowohl Eisenbichler als auch Geiger landeten in beiden Durchgängen in den Top-10, den dritten Trainingsdurchgang ließen beide aus. Pius Paschke wurde 13., 24. und 17.

Sechs Athleten verzichten auf zweiten Trainingstag

Gleich sechs Athleten verzichteten auf den zweiten Trainingstag, darunter drei Polen. Sowohl Piotr Zyla, als auch Kamil Stoch und der Titelverteidiger von der Normalschanze, Dawid Kubacki, verzichteten auf ihren 3., 4. und 5. Trainingssprung. Nicht am Start waren außerdem Simon Ammann sowie die beiden Slowenen Anze Lanisek und Bor Pavlovcic. Im dritten Trainingsdurchgang des heutigen Tages vernichteten zudem Filip Sakala, Andrzej Stekala, Robert Johansson sowie Geiger und Eisenbichler.

Am Freitagabend steht für die Herren ab 20:30 Uhr die Qualifikation für den Einzelwettbewerb auf der Normalschanze am Samstag auf dem Programm (Zeitplan & Überblick Nordische Ski-WM Oberstdorf).

Resultat Offizielles Training

Quelle: FIS

Die mobile Version verlassen