Deutschland holt Gold im Mixed-Wettkampf

Das deutsche Team konnte zum Abschluss der WM im Mixed-Wettkampf noch einmal zuschlagen und sicherte sich vor Österreich und Norwegen die Goldmedaille.

Slowenien: Der stille Wunsch nach einer Medaille

 Dienstag, 22. November 2011 10:45      Kerstin Kock

Robert Kranjec
Robert Kranjec Foto: Nicole Tomberger
Für die slowenischen Skispringer stand am gestrigen Montag die Abschlusspresskonferenz vor dem Saisonopening in Kuusamo/FIN auf dem Programm. Gesprochen wurde hierbei über den ersten Wettkampf der Saison und die Ziele für den Winter 2011/2012.

Die slowenische Mannschaft war in den letzten Tagen im deutschen Klingenthal zu Gast, wo sich die sechs Starter für Kuusamo (Robert Kranjec, Peter Prevc, Jernej Damjan, Jure Sinkovec, Dejan Judez und Jurij Tepes) den letzten Schliff für den Auftakt in den Weltcup holen sollten. "Wir hatten hervorragende Bedingungen. Die Eisspur war exzellent. Wir konnten noch einmal unsere gesamte Ausrüstung checken und jeder der Athleten hat jetzt das Material, das ihn am meisten anspricht", wird Cheftrainer Goran Janus auf 'siol.net' zitiert. Am Mittwoch bricht das Team dann schließlich nach Kuusamo auf, wo man die ersten Trainings auf Schnee absolvieren will, ehe am Freitag die Qualifikation auf dem Programm steht.

Medaille bei Skiflug-WM als stiller Wunsch für die Saison
Für das Highlight der Saison - den Skiflugweltmeisterschaften in Vikersund/NOR - haben sich die Slowenen bescheidene Ziele gesetzt. "Bei den Weltmeisterschaften in Vikersund würden wir gerne einen Athleten unter den besten Sechs haben und einen weiteren unter den besten 15. Für den Teamwettkampf haben wir uns mindestens den sechsten Platz vorgenommen. Ein leiser Wunsch ist eine Medaille", so Janus. Im Weltcup steckte der neue Cheftrainer seine Ziele schon etwas höher. Hier möchte man zumindest zwei Mal auf den Podium landen. Im Nationen Cup soll der siebte Rang das Ziel sein. Auch in die Vierschanzentournee geht man nicht ohne Platzvorstellung: "Wir haben uns vorgenommen einen Springer in der Gesamtwertung unter den Top 12 zu haben und einen weiteren unter den besten 20".

Damjan und Kranjec mit Vorbereitung zufrieden
Zufrieden mit der Vorbereitung in die neue Saison waren auch die slowenischen Skispringer selbst. "Ich habe noch einige kleine Fehler in meinem Sprung, aber ich versuche das zu beseitigen", erklärte Robert Kranjec in der Presskonferenz. "Neben uns waren in Klingenthal auch die Finnen, Deutschen und Polen. Darüber hinaus war auch Kamil Stoch dort, weshalb wir einen guten Vergleich hatten. Wir sind auf dem Level, dass wir den ersten Weltcup entspannt entgegen blicken können, ohne uns darüber den Kopf zu zerbrechen, warum andere zehn Meter weiter vorne landen."

Auch Teamkollege Jernej Damjan, der im Sommer nur an einem Wettkampf teilnahm und sich stattdessen auf das Training konzentrierte, kann den Winter kaum noch erwarten. "Ich bin im Sommer so viel gesprungen, sodass ich Freitag und Samstag kaum noch erwarten kann", hieß es von dem 28-Jährigen. Zuviel erwarten wollte sich Damjan trotz des intensiven Trainings aber dennoch nicht. "Im Sommer war ich sehr zufrieden, aber es ist das erste Springen. Da ist es schwer etwas vorherzusagen."

Neuzugänge fühlen sich bereit für den Weltcup
Mit Elan in den Winter gehen auch die Neuzugänge im Kader der Slowenen. "Im Sommer habe ich gut trainiert. Mein Ziel ist es unter die besten 30 im Weltcup zu kommen", verriet Dejan Judez, der den Sommer Grand Prix immerhin auf einem guten 28. Rang abschloss. Auch Jure Sinkovec war sich sicher, dass er in der Saison viel leisten könne: "Wenn man nach dem Sommer geht, kann man eine gute Saison erwarten. Ich freue mich auf die Show und denke, dass ich dafür bereit bin."

Ihre Form unter Beweis stellen, können die slowenischen Skispringer am Freitag. Dann stehen in Kuusamo das Training sowie die Qualifikation für den Einzelwettkampf am Sonntag an. Am Samstag muss sich die Mannschaft hingegen im Team beweisen.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand