Deutschland holt Gold im Mixed-Wettkampf

Das deutsche Team konnte zum Abschluss der WM im Mixed-Wettkampf noch einmal zuschlagen und sicherte sich vor Österreich und Norwegen die Goldmedaille.

Ryoyu Kobayashi feiert den nächsten Sieg

 Sonntag, 16. Dezember 2018 16:31      Kerstin Kock

Ryoyu Kobayashi
Ryoyu Kobayashi

Ryoyu Kobayashi  konnte nach Platz sieben am ersten Wettkampftag am Sonntag zurückschlagen und sicherte sich vor den Polen Piotr Zyla und Kamil Stoch in Engelberg seinen vierten Saisonsieg. 


Am Samstag stand Ryoyu Kobayashi zum ersten Mal in dieser Saison nicht in einem Einzelwettkampf auf dem Podest. Einen Umstand, den der Japaner am zweiten Wettkampftag in Engelberg wieder änderte und das mit Ansage: Der 22-Jährige segelte im ersten Sprung auf 144 Meter und egalisierte damit den Schanzenrekord von Domen Prevc aus dem Jahr 2016. Im Finale ließ Kobayashi dann 137 Meter folgen. Insgesamt kam Kobayashi so auf 294,4 Punkte und setzte sich souverän mit 9,3 Zählern Vorsprung gegen die Konkurrenz durch. Den zweiten Platz holte Piotr Zyla aus Polen mit 137,5 und 135 Metern sowie 285,1 Punkten. Dritter wurde sein Landsmann Kamil Stoch mit 138 und 131 Metern (279,5 Pkt.).

Geiger verpasst Podest knapp
Das Podest nur knapp verpasst hatte der gestrige Sieger, Karl Geiger. Der DSV-Springer kam bei seinem Versuchen auf 137 und 135 Meter und landete nur 1,1 Zähler hinter Stoch auf der vierten Position. Dawid Kubacki folgte auf Rang fünf vor einem weitern DSV-Athleten. Nach der Nullnummer am gestrigen Samstag, kam Eisenbichler am Sonntag auf 135 und 137 Meter und sammelte 276,9 Punkte. Stephan Leyhe verpasste die Top Ten als Elfter nur knapp. Das deutsche Ergebnis in den Punkterängen komplettierten Andreas Wank (24.) und David Siegel (25.).

Schwarzer Tag für Österreich
Gestern konnten die Österreicher noch überzeugen, heute sah das Ergebnis mehr als durchwachsen aus. Daniel Huber, der gestern noch auf dem Podest landete, schied schon in der Qualifikation aus, aus dem restlichen Team konnte einzige Stefan Kraft als Zwölfer Punkte sammeln.

Bei den Gastgebern gab es heute ebenfalls nicht viel zu holen und nur Simon Ammann schaffte den Sprung ins Finale, das er mit Platz 29 allerdings weit hinten beendete.

Die Gesamtwertung
In der Gesamtwertung kommt Kobayashi inzwischen auf 556 Punkte. Zyla bleibt dem japanischen Konkurrenten mit 445 Zählern auf den Fersen, Dritter ist Kamil Stoch (365 Pkt.) vor Karl Geiger (327 Pkt.). 



Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand