Erster Weltcupsieg für Dawid Kubacki

Die Siegesserie von Tourneesieger Ryoyu Kobayashi ist zu Ende gegangen und der Japaner wurde Siebter. Jubeln durfte indes Dawid Kubacki, der seinen ersten Weltcupsieg feierte.

Karl Geiger springt zum ersten Weltcupsieg

 Samstag, 15. Dezember 2018 18:03      Kerstin Kock

Karl Geiger
Karl Geiger
Karl Geiger durfte in Engelberg jubeln! Der Deutsche setzte sich in einem hochkarätigen Wettkampf gegen Piotr Zyla und den Österreicher Daniel Huber durch. 

Infos zum Wettkampf

 
Karl Geiger strahlte über beide Ohren, als das Resultat in Engelberg feststand und er sich in die Liste der Weltcupsieger eintragen durfte. Der Oberstdorfer hatte zur Halbzeit nach 135 Metern noch auf Platz fünf gelegen, knallte im Finale aber mit 141 Metern den besten Sprung des Tages raus und machte mit 302 Punkten in der Endwertung Platz um Platz gut. Mit 4,7 Punkten Rückstand zweiter wurde der Pole Piotr Zyla, der bei 134 und 136 Metern seine Landung hingesetzt hatte. Grund zur Freude hatte heute auch Daniel Huber. Dem Österreicher gelangen mit 135 und 138,5 Metern zwei richtig weite Sprünge, die ihm mit 295,5 Punkten sein erstes Podest in einem Weltcupspringen einbrachten. 
 
Kobayashi auf der Sieben
Nur knapp verfehlt hatte das Podest Johann Andre Forfang. Der Norweger lag nach 133,5 und 138 Metern nur 0,2 Punkte hinter Huber. Weitere 0,7 Zähler dahinter fand sich Evgeniy Klimov aus Russland wieder. Der 24-Jährige hatte das Feld zur Halbzeit noch angeführt, fiel im Finale mit 134 Metern aber noch zurück. Auch Stephan Leyhe musste im Finale Federn lassen, nachdem nach seinem ersten Sprung zunächst Rang drei zu Buche gestanden hatte. Mit Platz sechs konnte aber auch er durchaus auf einen gelungenen Bewerb blicken. 
 
Heute nicht dominieren konnte Ryoyu Kobayashi. Der Weltcupführende hatte schon zur Halbzeit mit Rang zehn zurückgelegen und konnte auch im Finale nicht mehr viel herausholen. Platz sieben war das Ergebnis. 
 
Vier Deutsche ausgeschieden
Neben Karl Geiger und Stephan Leyhe fand sich im deutschen Team heute einzig Andreas Wellinger, der 14. wurde, im Finaldurchgang wieder. Severin Freund, Richard Freitag, Markus Eisenbichler als auch David Siegel waren schon nach einem Sprung ausgeschieden. Auch Rückkehrer Peter Prevc musste schon nach einem Versuch die Segel streichen. 
 
Bei den Österreichern geht es in Richtung des ersten Saisonhighlights indes besser. Neben Huber auf dem Podest, landeten auch Stefan Kraft und Michael Hayböck mit den Plätzen acht und zehn unter den Top Ten. Clemens Aigner und Manuel Fettner komplettierten das ÖSV-Ergebnis auf den Rängen 27 und 28.
 
Nichts zu holen gab es beim Heimspiel indes für die Schweizer. Einzig Killian Peier (21.) schaffte es aus dem vierköpfigen Team unter die Top 30. 
 
Kobayashi bleibt Weltcupführender
In der Gesamtwertung des Weltcups bleibt weiterhin Ryoyu Kobayashi an der Spitze, Piort Zyla ist durch seinen zweiten Platz aber heute etwas herangekommen. 
 


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand