Takanashi feiert beim Finale den zweiten Saisonsieg

 Sonntag, 25. März 2018 16:24     Kerstin Kock

Sara Takanashi
Sara Takanashi Foto: Kerstin Kock
Sara Takanashi konnte beim Weltcupfinale in Oberstdorf nachlegen und war nach Samstag auch am Sonntag die beste Springerin im Feld. Die Japanerin setzte sich gegenüber Daniela Iraschko-Stolz aus Österreich und die Norwegerin Maren Lundby durch.

Nachdem es gestern nach langer Wartezeit endlich mit Weltcupsieg Nummer 54 geklappt hatte, konnte Sara Takanashi einen Tag später gleich nachlegen und verbessert ihre Bilanz auf 55 Erfolge im Weltcup. Die Japanerin hatte nach 99 Metern das Feld bereits zur Halbzeit souverän angeführt und ließ sich auch im Finale nicht lumpen. Mit 102,5 Metern zeigte sie abermals einen Topsprung und gewann so schließlich mit 250,4 Punkten und großem Vorsprung das letzte Springen der Saison. Zweite wurde Daniela Iraschko-Stolz, die nach 98,5 und 103 Metern einen Rückstand von 11,6 Punkten zu Takanashi hatte.
Dritte wurde Maren Lundby. Die Gesamtsiegerin hatte nach 97,5 Metern zunächst auf Platz fünf gelegen, konnte sich im Finale mit 98,5 Metern und einer Gesamtpunktzahl von 231 Punkten noch auf Rang drei schieben.

Bestleistung von Seto, vier DSV-Springerinnen in den Top Ten
Ihr bisher bestes Karriereresultat im Einzel konnte Yuka Seto feiern, die nach 97,5 und 97 Metern (218,7 Pkt.) den vierten Platz hinter Lundby holte. Fünfte war Ursa Bogataj, das gute Ergebnis der Japanerinnen komplettierte mit Rang sechs Yuki Ito.

Für die deutschen Springerinnen reichte es auch heute vor heimischer Kulisse nicht für das Podest, mit vier Starterinnen unter den Top Ten erreichte man aber dennoch ein gutes Teamergebnis. Das beste Resultat erzielte Katharina Althaus als Siebte, dahinter rangierten Carina Vogt und Ramona Straub auf einem geteilten achten Platz. Juliane Seyfarth war Zehnte. Auch Anna Rupprecht war mit Rang 24 in die Punkteränge gesprungen.

Erneut hervorstechen konnte die erst 16-jährige Österreicherin Lisa Eder. Nachdem sie am Samstag mit Platz elf zum ersten Mal in den Punkterängen zu finden war, konnte sie diese Leistung heute mit Platz zwölf bestätigen. Chiara Hölzl landete abermals im Mittelfeld, Jacqueline Seifriedsberger ersprang den 18. Platz im Abschlusswettkampf.

Althaus behauptet Platz zwei, Deutschland gewinnt Nationencup
Während Maren Lundby (1340 Pkt.) schon früh als Gesamtsiegerin feststand, war es dahinter noch einmal spannend und Althaus und Takanashi kämpften um Platz zwei. Am Ende entschied Althaus das Rennen mit 928 Punkten und nur zwölf Punkten Vorsprung knapp für sich.

Auch im Nationencup war es noch einmal eng geworden, aber auch hier fiel die Entscheidung zugunsten des deutschen Teams. Mit 2952 Punkten setzte die Mannschaft sich mit nur fünf Punkten Vorsprung mehr als knapp gegenüber die Japanerinnen durch, die in Oberstdorf noch einmal dicke Punkte einheimsten. Dritte wurden die Damen aus Norwegen mit 2037 Punkten.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Der am 09. Juni 1991 in Limanowa polnische Skispringer Maciej Kot springt für den Verein Start Krokiew Zakopane und bestritt...

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand