Ulrike Gräßler beendet ihre Karriere

Die deutsche Skispringerin Ulrike Gräßler hat ihre Karriere beendet. Dies teilte die 31-Jährige über ihre Facebook-Seite mit.

Sara Takanashi feiert den 54. Weltcupsieg

 Samstag, 24. März 2018 16:59      Kerstin Kock

Sara Takanashi
Sara Takanashi Foto: Kerstin Kock
Lange hatte Sara Takanashi auf diesen Erfolg warten müssen, jetzt hat die Japanerin geschafft und konnte in Oberstdorf den 54. Sieg im Weltcup erspringen. Hinter ihr landeten Daniela Iraschko-Stolz aus Österreich und die Norwegerin Maren Lundby.

Sara Takanashi hat es endlich vollbracht, worauf sie inzwischen mehr als ein Jahr gewartet hatte. Die Japanerin feiert in Oberstdorf ihren inzwischen 54. Weltcup-Sieg, zieht in der Bestenliste am Österreicher Gregor Schlierenzauer vorbei und ist die alleinige Spitzenreiterin.  Den Grundstein für diesen Meilenstein in ihrer atemberaubenden Karriere setzte die 21-Jährige im ersten Sprung, in dem sie bei 100,5 Metern gelandet war und sich von der Konkurrenz absetzen konnte. Im Finale reichten ihr dann 96,5 Meter, um den Sieg mit 227,1 Punkten einzutüten.

Mit drei Punkten Rückstand zweite wurde die Österreicherin Daniela Iraschko-Stolz. Sie war in beiden Sprüngen auf 101 Meter gekommen, fand jedoch beide Male bessere Windbedingungen als die Japanerin vor. Zusätzlich ließ die Österreicherin im ersten Sprung viele Punkte liegen, nachdem sie den Telemark nicht sauber hinsetzen konnte, wodurch zunächst auch nur Rang vier zur Halbzeit zu Buche gestanden hatte.

Das Podest komplettieren konnte die Norwegerin Maren Lundby, die bei 93,5 und 95,5 Metern (221,7 Pkt.) gelandet war. Deutlich dahinter reihte sich mit 210,6 Punkten Carina Vogt als beste Deutsche auf dem vierten Platz ein. Die Plätze fünf und sechs gingen an Yuki Ito und Ema Klinec, die beide nach ihren ersten Sprüngen noch auf dem Podest gestanden hatten, diese Positionen aber nicht halten konnten.

Sieben DSV-Springerinnen im Finale
Zweitbeste Deutsche wurde Katharina Althaus, für die es mit Rang acht ausgerechnet vor heimischer Kulisse das schlechtere Saisonresultat wurde. Ramona Straub belegte den 15. Rang, Juliane Seyfarth Platz 21. Anna Rupprecht, Gianina Ernst und Anges Reisch erreichten die Plätze 23 bis 25. Nicht im Finale dabei waren Pauline Heßler und Ulrike Gräßler.

Eder bärenstark
Im Team der Österreicherin wusste hinter Iraschko-Stolz heute die erst 16-jährige Lisa Eder zu überzeugen. Bei ihrem erst dritten Einzel-Bewerb im Weltcup ging es auf die elfte Position. Jacqueline Seifriedsberger belegte Rang 13, Chiara Hölzl landet auf Platz 16. Eva Pinkelnig wurde 27.

Takanashi rückt näher heran
Während Lundby ihren Sieg im Gesamtweltcup schon sicher hat, ist zumindest rechnerisch dahinter noch alles offen. Sara Takanashi ist heute durch ihren Sieg herangekommen und liegt vor dem letzten Wettkampf noch 76 Punkte hinter Katharina Althaus, die derzeit Rang zwei innehat.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand