Johansson feiert Premierensieg, Stoch Gesamtsieger der Raw Air

 Sonntag, 18. März 2018 18:42     Kerstin Kock

Robert Johansson
Robert Johansson Foto: Kerstin Kock
Robert Johansson und Kamil Stoch konnten in Vikersund feiern. Für den Norweger gab es den langersehnten ersten Weltcup-Sieg, für Kamil Stoch den Gesamtsieg der Raw Air und den frühzeitigen Sieg in der Gesamtwertung.

In Vikersund gibt es heute zwei Athleten, die über das ganze Gesicht strahlen werden: Während Robert Johansson sich seinen ersten Weltcup-Erfolg schnappte, konnte Kamil Stoch den Sack zu machen und steht nicht nur als Raw Air-Gesamtsieger, sondern auch als Weltcup-Gesamtsieger fest. Zwei Einzelwettkämpfe vor Ende der Saison ist er uneinholbar.

Norweger feiern den Dreifach-Sieg
Am gestrigen Tag waren die Norweger der Konkurrenz bereits überlegen, heute setzte die Mannschaft unter Alexander Stöckl die Flugshow in Vikersund fort und verbuchte den Dreifacherfolg. Ganz oben auf dem Podest steht dabei Robert Johansson, der dieses Gefühl bisher nur in Teamwettkämpfen auskosten konnte. Der 27-Jährige hatte zur Halbzeit nach 232 Metern noch knapp hinter seinem Teamkollegen Andreas Stjernen gelegen, zog im Finale mit der Tagesbestweite von 246 Metern aber souverän vorbei und gewann den Wettkampf mit 444,3 Punkten im Endresultat. 5,4 Zähler dahinter reihte sich nach 239 und 235 Metern dann Stjernen ein. Den norwegischen Tag perfekt machte Daniel-Andre Tande, der mit 231,5 und 243 Metern sowie 436,6 Punkten zum dritten Rang flog.  Abgerundet wurde das Resultat aus norwegischer Sicht durch Forfang und Granerud auf den Rängen neun und elf.

Beim Skifliegen gewohnt stark zeigte sich Domen Prevc, der mit 229 und 239,5 Metern (431,3 Pkt.) die vierte Position belegte. Hinter ihm reihte sich der Österreicher Stefan Kraft mit 426,5 Punkten ein.

Stoch gewinnt Raw Air und Weltcup-Gesamtwertung
Sich heute gleich fünf Konkurrenten geschlagen geben musste sich Kamil Stoch, den es auf 223 und 237 Meter (426,5 Pkt.) getragen hatte. Dennoch war es für den Polen ein gelungener Tag, an dem er gleich doppelt feiern kann. Nicht nur gewinnt Stoch mit 2590,6 Punkten vor den Norwegern Johansson (2553,6 Pkt.) und Stjernen (2508,3 Pkt.) die Raw Air-Tour und heimst ein dickes Preisgeld ein, er steht zudem vorzeitig als Weltcup-Gesamtsieger fest. Dort hat Stoch inzwischen 1243 Punkte und damit 253 Zähler mehr als Richard Freitag (990 Pkt.) auf Rang zwei. Bei zwei verbliebenen Wettkämpfen und noch 200 zu vergebenen Punkten ist an seiner Großen Kristallkugel damit nicht mehr zu rütteln.

Schwerer Tag für DSV-Springer
Erneut einen schweren Tag erlebten die deutschen Springer, bei denen sich Karl Geiger und Andreas Wellinger mit den Plätzen 34 und 35 schon im ersten Durchgang verabschieden mussten. Das beste Resultat ersprang Markus Eisenbichler, der zur Halbzeit noch Vierter war, dann aber auf Platz sieben zurückfiel. Unmittelbar hinter ihm rangierte Richard Freitag. Zufrieden darf auch Stephan Leyhe sein, der seine neue persönliche Bestweite hinsetzte und 15. wurde.

Bei den Österreichern war es einmal mehr nur Stefan Kraft, der überzeugen konnte. Dahinter klaffte eine große Lücke und erst auf Rang 25 taucht mit Michael Hayböck der nächste Österreicher auf. Daneben war nur Manuel Fettner (29.) in die Punkteränge gesprungen.

Finale in Planica
Nach der anstrengenden Raw Air haben die Skispringer nun einige Tage Zeit zum Verschnaufen, ehe es dann am kommenden Wochenende in Planica ins große Saisonfinale geht.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Der am 09. Juni 1991 in Limanowa polnische Skispringer Maciej Kot springt für den Verein Start Krokiew Zakopane und bestritt...

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand