Kobayashi feiert den souveränen Sieg

Ryoyu Kobayashi war am zweiten Wettkampftag der Skispringer in Nizhny Tagil nicht zu schlagen und sichert sich mit souveränem Vorsprung zu Johann Andre Forfang und Piotr Zyla den dritten Sieg des Winters. 

Kamil Stoch wieder ungeschlagen

 Mittwoch, 14. März 2018 18:58      Kerstin Kock

Kamil Stoch
Kamil Stoch Foto: Kerstin Kock
Kamil Stoch war auch in der Qualifikation in Trondheim nicht zu schlagen und fand sich am Ende des Durchgang vor dem Norweger Andreas Stjernen und Stefan Kraft aus Österreich auf Platz eins wieder.

Infos zum Wettkampf


Kamil Stoch war in Trondheim einmal mehr der Konkurrenz überlegen, wenn die Abstände dieses Mal auch deutlich geringer ausfielen. Stoch war aus Gate 10 bis auf 140 Meter geflogen und erhielt dafür 155,4 Punkte. Nur 2,3 Punkte dahinter folgte ihm der Norweger Andreas Stjernen, der mit 141,5 Metern bei deutlich mehr Rückenwind den weitesten Sprung des Tages auspackte, allerdings zwei Luken mehr Anfahrt hatte als Stoch. Dritter wurde Stefan Kraft mit 140 Metern und 147,5 Punkten. Auf dem vierten Platz folgte dann Robert Johansson, der 137,5 Meter (141,4 Pkt.) hatte zeigen können.

Freitag auf Platz fünf
Die sieben DSV-Starter erreichten geschlossen den Wertungsdurchgang am Donnerstag. Die beste Leistung aus dem Team rief Richard Freitag ab, der bei verkürztem Anlauf auf 135 Meter (141,2 Pkt.) gesprungen war.  Hinter ihm landete Teamkollege Andreas Wellinger mit 138,1 Punkten für 136 Meter. Karl Geiger erreichte den 13. Platz, Markus Eisenbichler landete mit Rang 19 ebenfalls in den Top 20. Komplettiert wird das Teamergebnis durch  Stephan Leyhe (21.), Andreas Wank (22.) und David Siegel (29.).

Eine deutlich schwierigere Qualifikation erlebten die Österreicher, bei denen einzig Stefan Kraft weit vorne landete. Richtig reingehagelt hatte es bei Gregor Schlierenzauer, der mit Platz 53 ausgeschieden war. Knapp war es auch für Michael Hayböck auf der 49. Position.

Raw Air: Stoch baut Vorsprung aus
In der Raw Air hat Kamil Stoch seinen Vorsprung weiter ausbauen und führt nun bereits 70,2 Punkte vor Robert Johansson. Andreas Stjernen liegt 90,3 Punkte hinter dem Konkurrenten aus Polen auf Platz drei. Auch Rang vier nimmt mit Forfang ein weiterer Norweger ein.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand