Kamil Stoch siegt auch beim Saisonfinale

Kamil Stoch macht seinem Spitznamen "König Kamil" auch im letzten Springen noch einmal alle Ehre und gewann das letzte Springen der Saison souverän und holt sich die Gesamtwertung der Planica-7-Wertung. Der Skiflug-Weltcup ging an Andreas Stjernen.

Kamil Stoch souverän in Lillehammer

 Montag, 12. März 2018 18:58      Kerstin Kock

Kamil Stoch
Kamil Stoch Foto: Kerstin Kock
Kamil Stoch hat in der Gesamtwertung der Raw Air mit einem souveränen Qualifikationssieg in Lillehammer weiter abgesagt. Der Pole siegte vor seinem Landsmann Dawid Kubacki und dem Norweger Robert Johansson.

Infos zum Wettkampf


Kamil Stoch hat die Niederlage am Holmenkollen gut verdaut und zeigte sich in Lillehammer unbeeindruckt. Der Pole segelte in seinem Qualifikationssprung auf 139,5 Meter (153,3 Pkt.) und setzte sich damit um 16,9 Punkte von Teamkollege Dawid Kubacki ab, der bei 131,5 Metern (136,4 Pkt.) gelandet war. 0,1 Punkte dahinter sortierte sich mit einem Sprung auf 131 Meter Robert Johansson ein.

Vierter wurde dessen Landsmann Andreas Stjernen mit 131,5 Metern (135,7 Pkt.), gefolgt vom Slowenen Peter Prevc (132m; 133,9 Pkt.) und Stefan Kraft aus Österreich, der mit 127,5 Metern auf 132,5 Punkte kam.

Erneut mit einem starken Sprung beeindrucken konnte der Japaner Yukiya Sato, den es auf 133 Meter (131,8 Pkt.) getragen hatte, womit er als bester Athlet seines Teams auf Rang sechs landete. Die beste Teamleistung ersprangen einmal mehr die Norweger. Bei ihnen erreichten mit Johansson, Stjernen, Tande (10.), Granerud (12.) und Forfang (15.) fünf Athleten die Top 15. Für den Wettkampf qualifizierten konnten sich zehn von 13 gestarteten Springerin, darunter auch Tom Hilde, der morgen seinen letzten Karrieresprung machen wird.

DSV-Adler ohne Top Ten
Für die deutschen Adler lief die Qualifikation eher durchwachsen und niemand aus dem Aufgebot erreichte einen Platz unter den Top Ten. Das beste Resultat erzielte mit Rang elf Karl Geiger. Richard Freitag rangierte auf Platz 19, während Andreas Wellinger sich mit Rang 22 begnügen musste. David Siegel folgte auf einem soliden 25. Platz. Das Teamresultat komplettieren Markus Eisenbichler, Stephan Leyhe und Andreas Wank auf den Rängen 27, 28 und 36.
Bei den Österreichern gab es heute einen Ausfall zu beklagen und Daniel Huber erreichte als 54. nicht den morgigen Wettkampf. Seinen Aufwärtstrend bestätigen konnte Gregor Schlierenzauer als Neunter.

Der Raw Air-Stand
Nachdem Johansson am Sonntag näher herangekommen war, konnte sich Kamil Stoch in der Gesamtwertung der Raw Air heute wieder deutlich absetzen und führt inzwischen mit 23,5 Punkten Vorsprung. Auch dahinter folgt die geballte norwegische Macht: Johann Andre Forfang liegt auf Rang drei vor Andreas Stjernen und Daniel-Andre Tande.

Der Einzelwettkampf findet am morgigen Dienstag um 17:00 Uhr statt.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand