Ulrike Gräßler beendet ihre Karriere

Die deutsche Skispringerin Ulrike Gräßler hat ihre Karriere beendet. Dies teilte die 31-Jährige über ihre Facebook-Seite mit.

Iraschko-Stolz feiert den Comeback-Sieg

 Sonntag, 28. Januar 2018 17:05      Kerstin Kock

Daniela Iraschko-Stolz
Daniela Iraschko-Stolz Foto: Kerstin Kock
Daniela Iraschko-Stolz hat ihr gelungenes Comeback nach Platz vier am Samstag heute mit dem Sieg krönen können. Die Österreicherin setzte sich gegen Maren Lundby aus Norwegen und die Deutsche Katharina Althaus durch.

Das Comeback-Wochenende läuft für Daniela Iraschko-Stolz nach Plan und die Österreicherin konnte heute ihren ersten Sieg nach Verletzungspause verbuchen. Iraschko-Stolz landete bei 89 und 89,5 Metern und hielt mit 262,4 Punkten die Konkurrentin knapp auf Abstand. Um nur 1,8 Punkte geschlagen geben musste sich Maren Lundby, für die es am heutigen Tag auf 87,5 und 90 Meter gegangen war. Weitere 1,3 Punkte dahinter rangierte Katharina Althaus aus dem deutschen Team, die weiterhin Dauergast auf dem Podest bleibt. Bei ihren Sprüngen war es auf 87,5 und 89 Meter gegangen.

Vierte war Sara Takanashi aus Japan vor Carina Vogt aus der deutschen Mannschaft. Im Finaldurchgang noch viele Plätze aufholen konnte Irina Avvakumova, die nach 86,5 Metern von Rang zwölf auf Platz sechs nach vorne sprang. Yuki Ito verbesserte sich von Rang zehn auf Platz sieben.

Auch Seyfarth in den Top Ten
Ihre Leistungen der letzten Wettkämpfe bestätigen konnte Juliane Seyfarth, die auf Platz acht landete und damit einmal mehr in den Top Ten zu finden war. Für Ramona Straub wurde es der 14. Platz, Luisa Görlich sackte für Rang 29 zwei Punkte ein. Nicht ins Finale schaffte es Gianina Ernst.

Bei den Österreicherinnen war Chiara Hölzl mit Rang zehn die zweitbeste Athletin. Jacqueline Seifriedsberger ersprang den 13. Platz. Für die an diesem Wochenende erstmals seit einem Jahr angetretene Eva Pinkelnig reichte es nicht für den Finaldurchgang.

Letzter Sprung für Katja Pozun
Zum letzten Mal über die Schanze ging in Ljubno Katja Pozun. Die Slowenin hatte sich dazu entschieden ihre Karriere zu beenden. Das Finale blieb ihr jedoch nicht vergönnt und sie schied nach ihrem ersten Sprung aus.

Der Weltcup-Stand
Im Weltcup konnte Maren Lundby weiter Punkte gutmachen und liegt nun mit 940 Zählern an der Spitze. Katharina Althaus folgt ihr mit 640 Zählern, Dritte ist Sara Takanashi mit 580 Punkten.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand