Kamil Stoch siegt auch beim Saisonfinale

Kamil Stoch macht seinem Spitznamen "König Kamil" auch im letzten Springen noch einmal alle Ehre und gewann das letzte Springen der Saison souverän und holt sich die Gesamtwertung der Planica-7-Wertung. Der Skiflug-Weltcup ging an Andreas Stjernen.

Maren Lundby feiert den souveränen Sieg

 Sonntag, 14. Januar 2018 08:36      Kerstin Kock

Maren Lundby
Maren Lundby Foto: Kerstin Kock
Maren Lundby war in Sapporo nicht zu stoppen und konnte sich im zweiten Wettkampftag einmal mehr den Sieg sichern. Auf den Positionen zwei und drei landeten Sara Takanashi aus Japan und DSV-Springerin Katharina Althaus.

Die Norwegerin Maren Lundby kommt mit der Anlage in Sapporo bestens zurecht und legte zum Samstag noch einmal eine Schüppe drauf. Die 23-Jährige legte im ersten Sprung mit 95,5 Metern vor, steigerte sich dann zum Finale und setzte mit 98,5 Metern mit Abstand den weitesten Sprung des Tages. Insgesamt brachten ihr ihre beiden Sprünge 251,6 Punkte ein, womit sie satte 20,2 Zähler vor der nächsten Konkurrentin landete.

Althaus wieder auf dem Podest
Im Kampf um Platz zwei ging es enger zu und am Ende waren es nur 1,2 Punkte, die zugunsten von Sara Takanashi entschieden hatten, die weiterhin auf ihren ersten Sieg in diesem Winter wartet. Die Japanerin hatte 90 und 93 Meter zeigen können und erzielte im Gesamtergebnis 231,4 Punkte. Zur Halbzeit Maren Lundby mit 94 Metern noch auf den Fersen war Katharina Althaus. Im Finale musste die Deutsche dann allerdings bereits bei 89 Metern landen und fiel mit 230,2 Punkten auf die dritte Position zurück.

Vierte wurde Irina Avvakumova aus Russland vor Yuki Ito aus dem japanischen Team.

Vogt wieder Siebte
Wie schon am gestrigen Tag mit Platz sieben begnügen musste sich Carina Vogt, die bei ihren Sprüngen bei 86,5 und 86 Metern gelandet war. Ramona Straub belegte den zwölften Platz und auch Juliane Seyfarth und Gianina Ernst schafften mit den Plätzen 16 und 18 den Sprung unter die besten 20.

Im kleinen ÖSV-Team war mit Platz sechs Chiara Hölzl abermals die beste Starterin. Für Jacqueline Seifriedsberger wurde es Rang elf. Wie am Samstag blieb Claudia Purker wieder ohne Punkte.

Abermals überzeugen konnte die Chinesin Xinyue Chang. Sie unterstrich mit dem 13. Platz, dass Rang zehn am Samstag keinesfalls eine Eintagsfliege war. Auch ihre Teamkollegin Xueyao Li landete mit Platz 26 zum zweiten Mal an diesem Wochenende in den Punkten.

Lundby vergrößert Vorsprung
Durch ihren erneuten Sieg konnte Maren Lundby (560 Pkt.) ihren Vorsprung in der Gesamtwertung zu Katharina Althaus (500 Pkt.) auf 60 Zähler vergrößern. Dritte bleibt mit nun 360 Punkten Sara Takanashi.

Weiter geht es für die Damen am kommenden Wochenende in Zao (JPN), wo zwei Einzel-und ein Teamwettkampf anstehen.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand