Kobayashi feiert den souveränen Sieg

Ryoyu Kobayashi war am zweiten Wettkampftag der Skispringer in Nizhny Tagil nicht zu schlagen und sichert sich mit souveränem Vorsprung zu Johann Andre Forfang und Piotr Zyla den dritten Sieg des Winters. 

Tande gewinnt Qualifikation in Bad Mitterndorf

 Freitag, 12. Januar 2018 13:21      Kerstin Kock

Daniel-Andre Tande
Daniel-Andre Tande Foto: Kerstin Kock
Daniel-Andre Tande hat die Qualifikation für das erste Skifliegen der Saison auf dem Kulm in Bad Mitterndorf gewonnen. Die Ränge zwei und drei gingen an Tandes Landsmann Stjernen und den Slowenen Jernej Damjan.

Infos zum Wettkampf


Nach der Vierschanzentournee geht es an diesem Wochenende in das erste Skifliegen der Saison. In der Qualifikation für den Einzel am Samstag. Den besten Flug darin konnte der Norweger Daniel-Andre Tande zeigen, den es bis auf 216,5 Meter getragen hat, was ihm 187,4 Punkte einbrachte. Auf dem zweiten Platz landete mit 185,5 Punkten für einen Satz auf 215,5 Metern sein Teamkollege Andreas Stjernen. Nur 0,4 Zähler dahinter rangierte sich der Slowene Jernej Damjan ein, der bei 216,5 Metern gelandet war.

Norweger und Slowenen top
Auch insgesamt dominierten heute die norwegischen und slowenischen Flaggen die vorderen Ränge in der Ergebnisliste. Neben Tande und Stjernen waren auch Robert Johansson und Johann Andre Forfang auf den Plätzen fünf und acht in den Top Ten vertreten. Im Team der Slowenen landeten Anze Semenic, Tilen Bartol, Peter und Domen Prevc auf den Rängen zehn, elf, zwölf und 15 weit vorne.

Kraft stärkster Österreicher
Aus dem Team des Gastgebers war Stefan Kraft vorne mit dabei und landete mit einem Flug auf 216 Meter mit einem knappen Rückstand auf dem vierten Platz. Zufrieden sein kann auch Michael Hayböck, der mit 215 Metern auf der sechsten Position gelandet war. Auch Clemens Aigner zeigte mit Platz 13 eine gelungene Qualifikation.

Eine bittere Pille musste in der heutigen Qualifikation Karl Geiger aus dem DSV-Team schlucken. Der Deutsche kam nicht viel weiter als 168 Meter und verpasste damit die Top 40. Die beste Leistung aus dem deutschen Team zeigte Markus Eisenbichler auf der neunten Position. Für Andreas Wellinger lief es auf Platz 22 hinaus, auch Pius Paschke (28.), Stephan Leyhe (34.) und Andreas Wank (39.) hatten noch Luft nach oben.

Auch für zwei Österreicher reichte es nicht für die Wettkampf-Teilnahme. Daniel Huber und Florian Altenburger mussten sich frühzeitig verabschieden. Im Team der Schweizer muss Simon Ammann die Fahnen hochhalten, denn er war der Einzige, der die Quali überstehen konnte.



Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand