Kamil Stoch siegt auch beim Saisonfinale

Kamil Stoch macht seinem Spitznamen "König Kamil" auch im letzten Springen noch einmal alle Ehre und gewann das letzte Springen der Saison souverän und holt sich die Gesamtwertung der Planica-7-Wertung. Der Skiflug-Weltcup ging an Andreas Stjernen.

Maren Lundby setzt sich in Ljubno durch

 Samstag, 11. Februar 2017 15:06      Kerstin Kock

Maren Lundby
Maren Lundby Foto: Kerstin Kock
Maren Lundby hat sich in Abwesenheit von Sara Takanashi in Ljubno durchsetzen können und feierte vor der Österreicherin Daniela Iraschko-Stolz und Katharina Althaus aus Deutschland ihren vierten Weltcupsieg.

Maren Lundby ließ sich auch von den gestrigen Problemen der norwegischen Mannschaft, die aufgrund von Flugannullierungen und fehlendem Material keine Trainingssprünge absolvieren konnten, nicht aus der Ruhe bringen und zeigte in Ljubno einen starken Wettkampf. Die 22-Jährige hatte sich bereits zur Halbzeit nach 95 Metern mit 3,4 Punkten Vorsprung an die Spitze gesetzt. Im Finale machte sie dann den Sack zu und holte sich mit 92,5 Metern und 256,7 Punkten ihren vierten Weltcuperfolg.

Zweite wurde die Österreicherin Daniela Iraschko-Stolz, die ihre Sprünge auf 90 und 94,5 Meter (251,1 Pkt.) heruntergezogen hatte. Im Kampf um den verbliebenen Podestrang lieferten sich die deutschen Springerinnen Althaus und Vogt ein enges Duell. Nachdem beide Athletinnen im ersten Sprung nach 89,5 Metern punktgleich auf Rang drei gelegen hatte, war es schließlich der Finalsprung, der entscheiden sollte. In diesem war dann schließlich Katharina Althaus ein Tacken besser und sicherte sich mit 92 Metern und 245,6 Punkten ihr drittes Podest. Um nur 0,6 Punkte geschlagen geben musste sich Carina Vogt, die bei 92,5 Metern gelandet war, aber in den übrigen Teilwertungen unterlag.

Auf der fünften Position folgte vor heimischer Kulisse die Slowenin Ema Klinec, die 89,5 und 91 Meter (241,1 Pkt.) weit gesprungen war.

Drei DSV-Springerinnen in den Top Ten
Hinter Althaus und Vogt konnte aus dem deutschen Team heute auch Svenja Würth auf Rang acht in die Top Ten vorspringen. Gut lief der Wettkampftag auch für Ramona Straub, die 15. wurde. Agnes Reisch und Gianina Ernst komplettierten das Resultat auf den Rängen 19 und 30.

Ebenfalls mit drei Springerinnen in den Top 30 zu finden waren die österreichischen Damen, bei denen Jacqueline Seifriedsberger auf Platz sechs die zweitbeste Leistung erzielen konnte. Chiara Hölzl erreichte Position neun. Für die drei Nachwuchsspringerinnen Julia Huber, Martina Kramer und Sophie Mair war der Tag bereits nach dem ersten Durchgang beendet.

Keine Verschiebungen auf den ersten Rängen
Auf den ersten Plätzen der Gesamtwertung hat es nach dem ersten Wettkampf keinerlei Veränderungen gegeben und es führt weiterhin Sara Takanashi mit 1195 Punkten vor Yuki Ito, die 928 Punkte auf dem Konto hat. Maren Lundby kommt inzwischen auf 889 Punkte. Vierte ist Iraschko-Stolz vor Althaus.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand