Kamil Stoch siegt auch beim Saisonfinale

Kamil Stoch macht seinem Spitznamen "König Kamil" auch im letzten Springen noch einmal alle Ehre und gewann das letzte Springen der Saison souverän und holt sich die Gesamtwertung der Planica-7-Wertung. Der Skiflug-Weltcup ging an Andreas Stjernen.

Takanashi gewinnt auch zweites Springen in Hinzenbach

 Sonntag, 05. Februar 2017 16:51      Kerstin Kock

Sara Takanashi
Sara Takanashi Foto: Kerstin Kock
Sara Takanashi war auch am zweiten Wettkampftag in Hinzenbach nicht zu schlagen und setzte sich souverän gegen Carina Vogt aus Deutschland und die Norwegerin Maren Lundby durch.

Sara Takanashi konnte sich im zweiten Weltcup von der Normalschanze in Hinzenbach gegen die Konkurrenz durchsetzen und verbuchte Weltcuperfolg Nummer 52. Die 20-Jährige hatte sich bereits zur Halbzeit nach 89 Metern an die Spitze gesetzt und hatte diese im Finale mit der Tageshöchstweite von 92 Metern locker verteidigen können. 254,8 Punkte erreichte die Überfliegerin gemeinsam mit den anderen Faktoren wie Wind- und Haltung.

Sich zu ihrem 25. Geburtstag selbst beschenken konnte Carina Vogt. Die Athletin vom Ski-Club Degenfeld hatte zur Halbzeit schon auf Rang zwei gelegen und überzeugte auch im Finale mit 91 Metern (250 Pkt.) auf ganzer Linie. Das Podest komplettierte Maren Lundby. Die Norwegerin hatte nach 85,5 Metern zur Halbzeit auf Platz fünf gelegen, machte aber Finale nach 89,5 Metern (245,2 Pkt.) noch einige Ränge gut.

Vierte wurde die Österreicherin Daniela Iraschko-Stolz mit 243,3 Punkten für 85,5 und 89 Meter. Katharina Althaus, die zur Halbzeit noch Dritte war, beendete Tag zwei in Österreich auf Platz fünf. Zweitbeste Österreicherin wurde beim Heimspiel Chiara Hölzl als Sechste.

DSV-Starterinnen wieder stark
Die deutschen Springerinnen konnten auch heute wieder ein gutes Teamergebnis abliefern.  Hinter Vogt und Althaus beendete Svenja Würth den Bewerb auf Platz neun. Ramona Straub erreichte als Elfte ihr bisher bestes Saisonresultat. Für Juliane Seyfarth gab es mit Position 29 erneut nur wenige Punkte.

Ebenfalls ordentlich präsentierten sich auch die Österreicherinnen, bei denen auch Jacqueline Seifriedsberger auf Platz acht vorne vertreten war. Heute nicht für das Finale gereicht hat es für Marita Kramer.

Takanashi baut Weltcupführung weiter aus
Durch ihren Sieg baut Takanashi ihre Führung im Gesamtweltcup weiter aus und liegt nun mit 1195 Punkten in Führung. Landsfrau Yuki Ito hat 267 Punkte weniger auf dem Konto. Auf Position drei folgt mit 789 Punkten Maren Lundby.
 


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand