Kamil Stoch siegt auch beim Saisonfinale

Kamil Stoch macht seinem Spitznamen "König Kamil" auch im letzten Springen noch einmal alle Ehre und gewann das letzte Springen der Saison souverän und holt sich die Gesamtwertung der Planica-7-Wertung. Der Skiflug-Weltcup ging an Andreas Stjernen.

Andreas Wellinger feiert Heimsieg

 Sonntag, 29. Januar 2017 17:44      Kerstin Kock

Stefan Kraft, Andreas Wellinger, Manuel Fettner
Stefan Kraft, Andreas Wellinger, Manuel Fettner Foto: Kerstin Kock
Andreas Wellinger konnte beim Heimweltcup in Willingen triumphieren. Der Deutsche setzte sich gegen die Österreicher Stefan Kraft und Manuel Fettner durch.

Gestern musste sich Deutschland beim Heimweltcup in Willingen noch geschlagen geben, heute lief es besser und Andreas Wellinger setzte sich in einem engen Finale gegen die Konkurrenz aus Österreich durch. Der 21-Jährige lag nach dem 1. Durchgang mit einer Weite von 147,5 Metern zunächst auf Position zwei, konnte sich aber in Finale mit 135 Metern und 242,3 Gesamtpunkten noch auf die oberste Stufe des Podests vorarbeiten. Für Wellinger ist es nach Januar 2014 erst der zweite Sieg im Weltcup.

Nur um 0,3 Punkte geschlagen geben musste sich Stefan Kraft, der 148,5 und 135,5 Meter gezeigt hatte. Komplettiert wurde das Podest durch Manuel Fettner, der 241 Punkte für 144,5 und 136 Meter erhalten hatte.

Geschlagen geben musste sich indes Daniel-Andre Tande. Der Norweger hatte mit 149,5 Metern zur Halbzeit noch geführt, konnte seinen Vorsprung aber nach 134 Metern im finale nicht halten. Fünfter wurde Kamil Stoch mit 232,9 Punkten.

Erfolgreicher ÖSV-Tag
Erfolgreich verlief der Tag besonders für die Österreicher. In ihrem Team schafften es neben Kraft und Fettner auch Michael Hayböck (6.) und Gregor Schlierenzauer (7.) in den Top Ten. Ebenfalls Punkten konnten Andreas Kofler und Markus Schiffner auf den Plätzen 16 und 29.

Beim DSV-Team lagen indes Licht und Schatten nah beieinander und hinter Andreas Wellinger passierte lange nichts. Erst auf Rang 18 fand sich mit Markus Eisenbichler der zweitbeste Deutsche wieder. Stephan Leyhe wurde vor heimischer Kulisse 20, Richard Freitag sammelte als 23 ebenfalls nur wenige Punkte für den Gesamtweltcup. Nicht im Finale vertreten waren Karl Geiger und Andreas Wank.

Mehr erhofft hatten sich nach der starken Qualifikation auch die Slowenen. Aus ihren Reihen war Jurij Tepes als Achter der stärkste Springer des Tages.

Stoch weiter Gesamtführender
Im Gesamtweltcup bleibt weiterhin Kamil Stoch der führende Athlet. Der Pole kommt nach 15 Einzelweltcups auf 978 Punkte. Zweiter ist Tande mit 853 Punkten vor Domen Prevc, der 786 Zähler auf dem Konto hat.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand