Kamil Stoch siegt auch beim Saisonfinale

Kamil Stoch macht seinem Spitznamen "König Kamil" auch im letzten Springen noch einmal alle Ehre und gewann das letzte Springen der Saison souverän und holt sich die Gesamtwertung der Planica-7-Wertung. Der Skiflug-Weltcup ging an Andreas Stjernen.

Andreas Wellinger gewinnt Quali in Willingen

 Freitag, 27. Januar 2017 19:27      Kerstin Kock

Andreas Wellinger
Andreas Wellinger Foto: Kerstin Kock
Andreas Wellinger konnte sich vor heimischer Kulisse in der Qualifikation glänzend präsentieren und zeigte den besten Sprung vor den Slowenen Peter und Cene Prevc.

Infos zum Wettkampf


Die deutschen Springer starteten gut in das Weltcup-Wochenende von Willingen und konnten durch Andreas Wellinger den Quali-Sieg feiern. Wellinger war bei seinem Sprung auf 140 Meter gekommen und sammelte insgesamt 133,3 Punkte. Zweiter wurde der Slowene Peter Prevc, der bei 139 Metern gelandet war und 129,1 Punkte erhielt. Auf Position drei war mit Cene Prevc (139m; 129,1 Pkt.) ebenfalls ein Mitglied der Prevc-Familie zu finden.

Vierter wurde Jurij Tepes mit 135 Metern bzw. 127,2 Punkten vor dem Franzosen Vincent Descombes Sevoie (124,5 Pkt.) und Noriaki Kasai (122,5 Pkt.).

Gutes DSV-Resultat
Hinter Andreas Wellinger konnten sich auch die anderen deutschen Springer, die sich für den Wettkampf qualifizieren mussten, in guter Verfassung zeigen. Stephan Leyhe erreichte bei seinem Heimweltcup Platz zehn. Karl Geiger und Andreas Wank sprangen mit den Rängen zwölf und 13 ebenfalls in den Top 15.
Nicht verstecken mussten sich auch die Österreicher, die sich ebenfalls komplett für den Einzelwettkampf am Samstag qualifizieren konnten. Aus ihren Reihen ersprang Gregor Schlierenzauer auf Rang elf das beste Resultat.

Stoch überlegen
Allen überlegen war aber auch heute wieder Kamil Stoch. Der Pole flog in der Gruppe der besten zehn Athleten im Weltcup trotz einem Gate weniger noch auf 145 Meter. Zweitweitester war Maciej Kot mit 136 Metern, gefolgt von Domen Prevc (135m) und Markus Eisenbichler (134,5m). Pech mit den Bedingungen hatte Daniel-Andre Tande, der bei seinem Sprung viel Rückenwind vorfand und nicht mehr als 119,5 Meter sprang.

Weiter geht es am morgigen Samstag in Willingen mit dem Teamwettkampf, ehe am Sonntag dann der Einzel folgt.
 


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand