Deutschland holt Gold im Mixed-Wettkampf

Das deutsche Team konnte zum Abschluss der WM im Mixed-Wettkampf noch einmal zuschlagen und sicherte sich vor Österreich und Norwegen die Goldmedaille.

Severin Freund feiert 20. Weltcupsieg

 Samstag, 12. Dezember 2015 18:19      Kerstin Kock

Severin Freund
Severin Freund Foto: Kerstin Kock
Severin Freund hat beim Skispringen im russischen Nizhny Tagil den 20. Weltcupsieg seiner Karriere feiern können. Auf Rang zwei rangierte der Slowene Peter Prevc. Dritter war Joachim Hauer aus Norwegen.

Severin Freund hat sich heute von den schwierigen und schnell wechselnden Windbedingungen an der Großschanze in Nizhny Tagil nicht aus der Ruhe bringen lassen und feiert mit einem überlegenden Vorsprung zur Konkurrenz den 20. Weltcupsieg seiner Karriere. Der Deutsche hatte bereits nach dem 1. Durchgang mit 132 Metern in Führung gelegen, allerdings mit 2,1 Punkten zum Norweger Daniel-Andre Tande nur knapp. Im Finale packte Freund dann einen Topsprung aus, segelte bis auf 134 Meter und sahnte für einen perfekten Telemark Topnoten im 18er- und 19er-Bereich ab. Insgesamt kam Freund im Zusammenspiel mit der Windkompensation auf 260 Punkte im Endresultat.

Zweiter wurde mit einem Respektabstand von 11,5 Punkten der Slowene Peter Prevc, der heute 131 und 123 Meter (248,5 Pkt.) gezeigt hatte.

Norwegen bärenstark
Bärenstark präsentierte sich die norwegische Skisprungmannschaft. Am besten schnitt aus der Mannschaft unter Alex Stöckl Joachim Hauer ab. Für ihn gab es nach 133,5 und 129,5 Metern sowie 243,7 Punkten heute mit Platz drei seinen ersten Podestrang zu feiern. Direkt dahinter rangierten Andreas Stjernen, Johann Andre Forfang und Daniel-Andre Tande auf den Plätzen vier bis sechs. Das Topresultat vervollständigten Kenneth Gangnes (8.) und Anders Fannemel (12.). Einzig Tom Hilde ließ als 42. aus, hatte in seinem Sprung aber auch Pech mit dem Wind.

Ebenfalls zu überzeugen wusste der Slowene Anze Lanisek. Er konnte als Siebter heute sein bestes Ergebnis feiern. Bei den Polen gab es hingegen nicht viel zu lachen. Ihr bester Mann war am Ende des Tages Maciej Kot auf dem 15. Rang. Und auch die Russen hatten sich vom heimischen Bewerb sicher mehr erwartet. Sie hatten mit Evgeniy Klimov nur einen Athleten im 2. Wertungsdurchgang.

Verlierer waren sicherlich auch die Österreicher. Einzig Manuel Fettner schaffte es als Neunter in die Top Ten. Für Stefan Kraft und Michael Hayböck endete der Bewerbstag mit den Rängen 22 und 28. Die restlichen ÖSV-Springer waren nicht einmal im Finale der Top 30 dabei.
Auch für die restlichen deutschen Springer hinter Freund ging es heute nicht in die Top Ten. Richard Freitag beendete den Wettkampf auf dem elften Platz, Andreas Wellinger wurde 13. Für Andreas Wank (24.), Marinus Kraus (26.) und Stephan Leyhe (27.) gab es nur wenige Punkte im ersten Bewerbstag von Russland.

Freund weiterhin im Gelben Trikot
Mit seinem erneuten Sieg hat Severin Freund natürlich weiterhin das Trikot des Weltcup-Führenden inne. Der Deutsche hat nun 305 Punkte auf dem Konto. Auf den zweiten Platz vorgerückt ist Peter Prevc (264 Pkt.). Dritter ist der Norweger Kenneth Gangnes mit 236 Punkten.


Featured Athletes

Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand