Kamil Stoch siegt auch beim Saisonfinale

Kamil Stoch macht seinem Spitznamen "König Kamil" auch im letzten Springen noch einmal alle Ehre und gewann das letzte Springen der Saison souverän und holt sich die Gesamtwertung der Planica-7-Wertung. Der Skiflug-Weltcup ging an Andreas Stjernen.

Roman Koudelka gewinnt erste Quali der neuen Saison

 Freitag, 21. November 2014 19:37      Bernadette Brunner

Roman Koudelka
Roman Koudelka Foto: Carolin Davieds
Die Qualifikation zum ersten Wettkampf der neuen Weltcupsaison 2014/15 in Klingenthal entschied der Tscheche Roman Koudelka mit einem Satz auf 142 Meter (144,3 Pkt.) für sich. Dahinter folgten Piotr Zyla (136,5 m/140,5 Pkt) und Anders Fannemel (139,5 m/135, 5 Pkt.).
 
Wie schon in der Vorsaison ist Klingenthal für die Skispringer die erste Station des Weltcupwinters. Heute standen zwei Trainingsdurchgänge und die Qualifikation auf dem Programm, die Roman Koudelka mit einem Sprung, der erste zwei Meter nach der Hillsize endete, gewinnen konnte. Damit schaffte er es, sich etwas von seinen Verfolgern Piotr Zyla und Anders Fannemel abzusetzen, die keine so große Weite erreichen konnten.
 
Eisenbichler bester Deutscher
Auf Rang vier folgte der Österreicher Michael Hayböck, den es wie Zyla auf 136,5 Meter trug. Mit Markus Eisenbichler folgte der erste Deutsche auf dem sechsten Rang (134,5 Meter), unmittelbar hinter Taku Takeuchi. Auch Andreas Kofler, Vincent Descombes Sevoie und Davide Bresadola überzeugten auf den Rängen sieben bis neun. Hinter Anders Jacobsen, der Zehnter wurde, folgten mit Lauri Asikainen und Jarkko Määttä zwei Finnen.
 
Die weiteren Deutschen klassierten sich wie folgt: Michael Neumayer qualifizierte sich als 13., Richard Freitag als 16., Andreas Wank als 24. und Marinus Kraus als 26.
 
Die Qualifikation für den Einzelwettkampf am Sonntag verpasst haben unter anderem Robert Kranjec, Wolfgang Loitzl und Anssi Koivuranta.
 
Bardal bärenstark

Von den Vorqualifizierten präsentierte sich Anders Bardal mit einem 142-Meter-Sprung sehr stark. Severin Freund stand dem Norweger mit einem Sprung auf 138,5 Meter in nicht viel nach. Gute Sprünge zeigten auch Andreas Wellinger (137,5 Meter) und Stefan Kraft (136 Meter). Der schwächste Sprung aus dieser Gruppe kam von Gregor Schlierenzauer, für den es diesmal nur auf 124,5 Meter ging. Kamil Stoch ließ die Quali aus.
 
Sjøen-Sturz im Training
Der Überraschungsmann des Sommers, Phillip Sjøen, stürzte im Training bei 148 Metern (1,5 Meter über dem Schanzenrekord). Ernsthaft verletzt dürfte sich der Zweite in der diesjährigen Sommer-Grand-Prix-Wertung nicht haben, die Wettkämpfe dieses Wochenende müssen aber ohne ihn stattfinden.
 
Programm Wochenende
Morgen steht ab 16 Uhr ein Teamwettkampf an. Am Sonntag folgt ab 11:30 Uhr der Einzelwettkampf.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand