Deutschland holt Gold im Mixed-Wettkampf

Das deutsche Team konnte zum Abschluss der WM im Mixed-Wettkampf noch einmal zuschlagen und sicherte sich vor Österreich und Norwegen die Goldmedaille.

Andreas Wank gewinnt Qualifikation in Willingen

 Freitag, 31. Januar 2014 18:45      Bernadette Brunner

Bester vor Heimpublikum: Andreas Wank
Bester vor Heimpublikum: Andreas Wank Foto: Carolin Davieds
Lokalmatador Andreas Wank hat die Qualifikation für das erste von zwei Weltcup-Skispringen in Willingen/GER gewonnen. Auf die weiteren Plätze kamen Reruhi Shimizu und Jurij Tepes.

Infos zum Wettkampf

 
Den besten Sprung der Qualifikation für den Einzelwettkampf am Samstag konnte heute der Deutsche Andreas Wank mit beeindruckenden 136 Metern bei Rückenwind zeigen. Diese Leistung brachte ihm 124,5 Punkte ein. Auf dem zweiten Platz reihte sich Reruhi Shimizu aus Japan ein ein, den es bei seinem Sprung auf 142 Meter getragen hatte. Damit bekam er lediglich vier Zehntelpunkte weniger als Wank. Dritter des Ausscheidungswettkampfes wurde Jurij Tepes, der seinen Sprung bei 138,5 Metern beendete und 123,6 Punkte ergatterte.

Ito und Zyla die Weitesten
Auf dem vierten Platz platzierten sich Daiki Ito, der bei leichtem Aufwind auf die Tageshöchstweite von 145 Metern segelte. Auch den fünftplatzierten Piotr Zyla trug es bei sehr guten Verhältnissen sehr weit hinunter – sein Sprung fand erst bei 144,5 Metern ein Ende. Auf den Rängen sechs und sieben reihten sich die Österreicher Stefan Kraft und Michael Hayböck ein.

Alle DSV-Springer dabei
Die deutschen Skispringer qualifizieren sich vor heimischer Kulisse komplett für den morgigen Wettkampf. Markus Eisenbichler belegte Platz 18, Michael Neumayer wurde 23., Richard Freitag 35.

Severin Freund bester Startender der Top Ten
Aus dem Block der bereits vorqualifzierten Athleten zeigte heute Severin Freund mit 135 Metern den weitesten Sprung. Die zweitgrößte Weite gelang Andreas Wellinger, der einen Meter dahinter landete. 133 Meter erreichte Robert Kranjec. Auf eine ebenfalls ansprechende Weite kam Noriaki Kasai, der 131 Meter in den Auslauf setzte. Tournee-Sieger Thomas Diethart zeigte einen 129,5-Meter-Sprung. Jan Ziobro sprang 129 Meter weit, Marinus Kraus blieb einen halben Meter hinter dem Polen zurück. Der Gesamtweltcupführende Peter Prevc kam auf 128 Meter. Simon Ammann sprang mit 126 Metern am kürzesten, Kamil Stoch ließ die Quali aus.

So geht's weiter
Der morgigen Wettkampftag beginnt um 15:00 Uhr mit dem Probedurchgang. Eine Stunde später gehen die Skispringer dann im Wettkampf auf die Jagd nach Weltcup-Punkten.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand