Deutschland holt Gold im Mixed-Wettkampf

Das deutsche Team konnte zum Abschluss der WM im Mixed-Wettkampf noch einmal zuschlagen und sicherte sich vor Österreich und Norwegen die Goldmedaille.

Ronan Lamy Chappuis und Coline Mattel holen Titel in Frankreich

 Sonntag, 30. März 2014 15:48      Kerstin Kock

Ronan Lamy Chappuis
Ronan Lamy Chappuis Foto: Kerstin Kock
Die Titel der Franzosen wurden in den letzten Tagen in Les Rousses vergeben. In der Einzelentscheidung gewannen Coline Mattel und Ronan Lamy Chappuis. Im Teamwettkampf holte die Jura-Region Gold.

Den Fight um den Herrentitel entschied bereits am Freitag Ronan Lamy Chappuis für sich. Der 20-Jährige hatte nach 76 Metern zur Halbzeit noch auf dem vierten Rang gelegen, machte mit 77 Metern im Finale aber Platz um Platz gut und feierte am Ende mit 0,4 Zählern Vorsprung zur Konkurrenz den Sieg. Silber ging an Vincent Descombes Sevoie, der die Skier bei 77,5 und 76 Metern (228,8 Pkt.) in den Schnee setzte. Position drei belegte Nicolas Mayer mit 222,5 Punkten für 75,5 und 74 Meter. Der Nordische Kombinierer Jason Lamy Chappuis belegte mit 217,5 Punkten Rang vier. Fünfter und damit gleichzeitig auch bester Springer in der separaten Juniorenwertung war der Schweizer Gabriel Karlen mit  208,8 Punkten. Position sechs belegte Alexandre Mabboux (208,2 Pkt.).

Mattel holt Damentitel
Im kleinen Feld der Skispringerinnen war Coline Mattel die beste Starterin. Mit 71 und 71,5 Metern kam sie auf insgesamt 209,2 Punkte. Rang zwei ging an Julia Clair, die auf 67,4 und die Tagesbestweite von 72,5 Meter gekommen war und 202,4 Punkte holte. Bronze holte Lea Lemare mit 66,5 und 67,5 Metern sowie 184 Punkten. Deutlich dahinter folgten Marie Hoyau und Marine Bressand auf den Rängen vier und fünf.

Jura gewinnt im Team
Im am Sonntag durchgeführten Teamwettkampf gewann das Team Jura 1 mit Julien Faivre Rampant, Samuel Guy sowie Jason und Ronan Lamy Chappuis den Titel. Das Quartett hatte in ihren acht Sprüngen  898,4 Punkte gesammelt. Zweiter wurde die Mannschaft aus mit Alexandre Mabboux, Geoffrey Lafarge, Francois Braud und Vincent Descombes Sevoie, die auf 876,7 Punkte kamen. Bronze holte das Département Vosges  in der Besetzung David Viry, Maxime Laheurte, Paul Brasme und Nicolas Didier (807,4 Pkt.).


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand