Deutschland holt Gold im Mixed-Wettkampf

Das deutsche Team konnte zum Abschluss der WM im Mixed-Wettkampf noch einmal zuschlagen und sicherte sich vor Österreich und Norwegen die Goldmedaille.

Stjernen und Lundby norwegische Meister von der Normalschanze

 Sonntag, 30. März 2014 15:00      Anna Koch

Andreas Stjernen
Andreas Stjernen Foto: Vanessa Ludwig
Für die Norweger ging es in den letzten Tagen auf dem Skarbakken in Molde um die nationalen Titel von der Normalschanze. In den Einzelentscheidungen am Samstag standen Maren Lundby und Andreas Stjernen ganz oben auf dem Podest, im Teamwettkampf gewann die Mannschaft aus Nord-Trøndelag.

Auf einen erfolgreichen Saisonabschluss darf Andreas Stjernen blicken. Für den 25-Jährigen endete die Einzelentscheidung am Samstag mit dem ersten nationalen Titel seiner Karriere. Stjernen hatte bei seinem Triumph zur Halbzeit nach 96,5 Metern noch knapp auf dem zweiten Platz gelegen, steigerte sich aber im Finale auf 97,5 Meter und schob sich mit 265,2 Punkten im Endresultat auf den Gold-Rang. Mit 3,7 Punkten Rückstand die Silbermedaille holte Phillip Sjøen, den es auf 99,5 und 96,5 Meter getragen hatte. Den Kampf um Bronze entschied Tom Hilde mit 93 und 96 Metern (252,7 Pkt.) gegen Anders Bardal (2x94m; 251,7 Pkt.) für sich. Fünfter wurde Robert Johansson (237,7 Pkt.) vor Daniel Andrè Tande (237,5 Pkt.). Anders Fannemel war nach 91 und 90,5 Metern am Ende Siebter, auch Rune Velta fand sich nach seinen zwei Sprüngen mit Platz zwölf nicht ganz vorne wieder.

Lundby holt dank besserer Haltungsnoten Damentitel
Bei den Damen war es wie von der kleinen Schanze vor wenigen Wochen, auch von der Normalschanze Maren Lundby, die das Feld fest im Griff hatte. Lundby erreichte jeweils 98 Meter und kam auf 270,9 Punkte. In beiden Durchgängen zwar jeweils um einen halben Meter weiter gesprungen war Line Jahr, die jedoch im Schnitt deutlich weniger Haltungspunkte erhielt und so dennoch gleich um sechs Punkte unterlag. Den Bronzerang belegte nach 93,5 und 89 Metern sowie 236,5 Punkten Helena Olsson Smeby. Die Positionen vier bis sechs nahmen Gyda Enger, Anna Odine Strøm und Karoline Andrea Røstad ein.

Nord-Trøndelag gewinnt Teamtitel
Am Sonntag folgte zum Abschluss des Winters der Teamwettkampf. Wie im Einzel durfte sich auch dort Andreas Stjernen die Goldmedaille umhängen. Gemeinsam mit Johan Martin Brandt, Ole Marius Ingvaldsen und Anders Bardal kam er für die Provinz Nord-Trøndelag auf insgesamt 1059,6 Punkte. Silber gewannen die Springer aus Oslo, die mit Joachim Hauer, Jonas Schøien Øvregård, Harald Jonas Riiber und Phillip Sjøen mit 1039,1 Punkten. Dritter war die Provinz Akershus mit Vegard Swensen, Halvor Egner Granerud, Rune Velta und Tom Hilde. Sie sammelten in acht Sprüngen 1022,1 Punkte.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand