Polen feiert Heimsieg zum Saisonauftakt

Die polnischen Skispringer starten mit einem Teamsieg vor heimischer Kulisse in die neue Saison. Auf dem zweiten Rang landete Deutschland vor Österreich. Das Finale verpassten nach einer Disqualifikation die Norweger.

Tord Hammer feiert Doppelsieg beim Norges Cup in Sprova

 Montag, 27. Januar 2014 09:58      Kerstin Kock

Johan Martin Brandt, Tord Hammer, Klaus Ovlien Engen
Johan Martin Brandt, Tord Hammer, Klaus Ovlien Engen Foto: NSF/Morten Lein
Der Norges Cup wurde am vergangenen Wochenende auf dem Steinfjellbakken in Sprova fortgesetzt. In der höchsten Klasse gewann die Rennen jeweils Tord Hammer.

Nachdem die letzten Norges Cup-Wettkämpfe auf der Normalschanze in Oslo zu starkem Wind zum Opfer fielen, ging es für die nationale Serie am vergangenen Wochenende in Sprova in die nächsten Wettkämpfe. Insgesamt war das Feld dabei kleiner besetzt, als bei den ersten Springen der Saison. Auch das Wetter zeigte sich nicht von seiner besten Seite, sodass beide Sprova-Bewerbe am Sonntag ausgetragen werden mussten.

Tord Hammer siegt in Elite-Klasse
Als Sieger der Elite-Klasse ging in beiden Springen Tord Hammer hervor. Im ersten der beiden Wettkämpfe hatte der Springer vom Tromsø Skiklub Weiten von 92,5 und 94,5 Meter (243,5 Pkt.) gezeigt und hielt damit Johan Martin Brandt, der bei 89 und 96,5 Metern (239,5 Pk.) auf Abstand. Das Podium vervollständigte Klaus Ovlien Engen mit 238 Punkten für 94,5 und 92,5 Meter. Nur knapp geschlagen geben musste sich Fredrik Bjerkeengen (237,5 Pkt.). Auf dem fünften Platz folgte Espen Røe (228,5 Pkt.) vor Jan Fuhre (226,5 Pkt.).
 
Nur wenige Stunden später konnte Tord Hammer wieder den Platz auf der obersten Stufe des Podiums einnehmen. Diesmal hatte der 25-Jährige Weiten auf 102 und 94,5 Meter (263 Pkt.) in den Schnee setzen können und hielt die Konkurrenz mit 8,5 Punkten Vorsprung auf Abstand. Zweiter wurde Bjerkeengen mit 95,5 und 98,5 Metern (254,5 Pkt.) vor Stian Andre Skinnes, der bei 96 und 99 Metern (254 Pkt.) landete. Die Positionen vier bis sechs nahmen im zweiten Springen Robin Pedersen (250,5 Pkt.), Johan Martin Brandt (243,5 Pkt.) und Klaus Ovlien Engen (235,5 Pkt.) ein.

In der Elite-Klasse der Damen war nur Karoline Andrea Røstad angetreten. Sie kam auf 71,5 und 69 bzw. 71 und 72 Meter.
 
Insgesamt drei Sieger in A-Klasse
Im Vormittagswettkampf der A-Klasse konnten sich gleich zwei Athleten über den Sieg freuen. Bendik Netland Hulløen und Joacim Ødegård Bjøreng kamen mit ihren Weiten von 95 und 94,5 bzw. 94 und 92,5 Metern beide auf 245,5 Punkte im Endergebnis. Auf dem dritten Platz rangierte mit 2,5 Punkten Rückstand Are Sumstad, der 92 und 97 Meter (243 Pkt.) präsentiert hatte. Die Ränge hinter dem Podest belegten Andreas Thyholt Henriksen, Kristian Stensgård und Lars Brodshaug Berger.
 
Im zweiten Bewerb holte Lars Brodshaug Berger nach 98,5 und der Tagesbestweite von 104,5 Metern (267,5 Pkt.) mit einem soliden Vorsprung von 7,5 Punkten den Sieg. Zweiter wurde erneut  Are Sumstad, der diesmal 96,5 und 97,5 Meter (260 Pkt.) gezeigt hatte. Dahinter folgte Joacim Ødegård Bjøreng. Er hatte zur Halbzeit nach 94 Metern noch auf Platz fünf gelegen, konnte sich aber mit 102,5 Metern noch bis auf Platz drei nach vorne schieben. Vierter wurde Knut Jokerud Strand, gefolgt von Rishi Vellupillai und Sondre Vestøl Bråtane.
 
Die Siege in der niedrigsten Klasse holten Stian Danielsen (94/95,5m; 240 Pkt.) und Christian Brenna (93,5/96m; 242 Pkt.).
 
Seine Fortsetzung findet der Norges Cup am kommenden Wochenende auf dem Holmenkollen in Oslo.


Featured Athletes

Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand