Polen feiert Heimsieg zum Saisonauftakt

Die polnischen Skispringer starten mit einem Teamsieg vor heimischer Kulisse in die neue Saison. Auf dem zweiten Rang landete Deutschland vor Österreich. Das Finale verpassten nach einer Disqualifikation die Norweger.

Austria Cup: Altenburger, Huber und Poppinger siegen in Ramsau

 Sonntag, 08. Dezember 2013 19:08      Julia Geiselbrechtinger

Manuel Poppinger
Manuel Poppinger Kerstin Kock
Im österreichischen Ramsau am Dachstein fand am Wochenende der erste Austria Cup des Winters statt. In der allgemeinen Klasse hießen die Sieger Florian Altenburger sowie Daniel Huber und Manuel Poppinger.

Während der Weltcup in Lillehammer gastierte, hatten an diesem Wochenende die Daheimgebliebenen österreichischen Springer die Chance, ihr Können beim Austria Cup zu beweisen. Die Bewerbe wurden in fünf Kategorien ausgetragen: Juniorinnen, Damen, Jugend, Junioren und der allgemeinen Klassen. Durcheinandergewirbelt wurden die Wettkämpfe in der Ramsau von den äußeren Bedingungen: Da am Samstag nicht gesprungen werden konnte, mussten die Athleten zwei Mal am Sonntag ran. Der erste Wettkampf wurde in zwei Durchgängen entschieden, der zweite Bewerb nur in einem.

Sonja Schoitsch und Lisa Wiegele beste Juniorinnen
Da auch für die Damen ein Weltcupspringen an diesem Wochenende anstand, war die Zahl der Starterinnen sehr überschaubar. Bei den Juniorinnen konnte vor allem Sonja Schoitsch ihr Können beweisen. Die Kärntnerin gewann das erste Springen am Sonntag mit deutlichem Vorsprung (68m/74,5m; 136 Pkt.) vor Julia Huber (72m/65m; 127,5 Pkt.) und Michaela Kranzl (67m/68,5m; 123 Pkt.) und musste sich im zweiten Bewerb nur knapp Lisa Wiegele (76,5m/81 Pkt.) geschlagen geben. Dritte wurde Julia Huber (74m/76 Pkt.).

Konkurrenzlos an den Start ging Eva Pinkelnig. Sie war die einzige Starterin in der Kategorie Damen und erreichte bei ihren drei Sprüngen Weiten auf 65,5 Metern, 67,5 Metern und 66 Meter.

Die Sieger der Jugend- und Juniorenklasse
Die meisten Springer starteten in den Kategorien Jugend und Junioren. Die Jugend-Springen entschieden Markus Rupitsch (95,5m/85m; 225,5 Pkt.) und Martin Diess (90m/112,5 Pkt.) für sich. Ebenfalls gute Leistungen zeigte Jan Oswald Krassnegger (1. WK: 91/86m; 215,5 Pkt.; 2. WK: 91,5m/109 Pkt) aus der Steiermark mit zwei zweiten Plätzen. Das Podium komplettierten Michael Falkensteiner (91/83m; 210,5 Pkt.) bzw. Mika Schwann (91,5m/ 107,5 Pkt.)

Bei den Junioren ging der Sieg im 1. Bewerb an Phillip Aschenwald (98,5m/91m; 247 Pkt.). Zweiter wurde Simon Greiderer mit 97 und 92 Metern (243 Pkt.), gefolgt von Ulrich Wohlgenannt (99,5/85m; 234,5 Pkt.). Den zweiten Wettkampf gewann der Zweite des ersten Bewerbs, Simon Greiderer (96,5m/125,5 Pkt.). Die weiteren Podestplätze gingen an Elias Tollinger (96m; 125 Pkt.) und Markus Gruber (94,5m; 120,5 Pkt.).

Drei Sieger in der allgemeine Klasse
Die bekannteren Namen starteten in der allgemeinen Klasse, wo sich Florian Altenburger (94,5m/94m; 245 Pkt.) den Sieg im ersten Bewerb sicherte. Manuel Poppinger (97m/92m; 242,5 Pkt.) und David Unterberger (94m/93,5m;240 Pkt.) wurden Zweiter und Dritter. Platz vier bis sechs belegten Markus Schiffner, Thomas Diethart und David Zauner.

Im zweiten Springen teilten sich Daniel Huber (93,5m/121,5 Pkt.) und Manuel Poppinger (93,5m/121,5 Pkt.) den ersten Platz. Dritter wurde Thomas Diethart (91,5m/117 Pkt.). Auf Platz vier folgten Christoph Stauder und David Unterberger (beide 113,5 Pkt.). Sechster war Florian Altenburger.


Featured Athletes

Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand