Deutschland holt Gold im Mixed-Wettkampf

Das deutsche Team konnte zum Abschluss der WM im Mixed-Wettkampf noch einmal zuschlagen und sicherte sich vor Österreich und Norwegen die Goldmedaille.

FIS-Cup: Simon Greiderer und Killian Peier gewinnen in Einsiedeln

 Dienstag, 15. September 2015 14:12      Julia Geiselbrechtinger

Killian Peier
Killian Peier Foto: Kerstin Kock
Freude in der Schweiz:  Kilian Peier gewinnt das Springen am Sonntag  vor heimischen Publikum. Mit 259,6 Pkt. verwies er Krysztof Leja aus Polen  und  den Slowenen Tielen Bartol auf die Plätze. Am Samstag ging der Sieg an Simon Greiderer aus Österreich. Plätze zwei und drei gingen an Andrezj Stekala (Polen) und Adrian Sell (Deutschland).
 
Nach den Springen in Szczyrk folgte an diesem Wochenende der FIS-Cup im schweizerischen Einsiedeln. Dabei zeigten sich auch die heimischen Springer in guter Form. Gleich zu Beginn des Wettbewerbs, am Samstag, musste das Springen jedoch nach einem Durchgang beendet werden. Davon profitierte Simon Greider aus Österreich,  der mit 115 Metern, die beste Weite zeigte und verdienter maßen in Führung lag (130 Punkte). Knapp dahinter folgte mit 129,3 Punkten der Pole Andrezj Stekala (113,5 Metern). Auf Rang drei mit gleicher Weite wie Stekala, aber mit schlechteren Noten, landete Adrian Sell aus Deutschland (128,8 Punkte). Der beste Schweizer war zu diesem Zeitpunkt Tobias Birchler auf Rang 17.
 
Sieg am Sonntag geht an Killian Peier
Viel erfreulicher verlief für die Schweizer Skisprungfans der Sonntag. An diesem holte sich Killian Peier mit Sprüngen auf 112 Meter und 115 Meter den Sieg (259,6 Punkten). Auf Rang zwei landete mit Krysztof Leja ein weiterer Pole (113,5m/113m; 258,7Pkt.). Dritter wurde Tilen Bartol mit 256,9 Punkte (116m/119,5m).  Zuvor war es noch richtig spannend, als sich Peier von zwischenzeitlich Rang sieben nach ganz vorne verbessern konnte.
 
Die deutschen Springer zeigten an diesem Wochenende wieder ein durchwegs positives Ergebnis. Neben dem Podestplatz von Adrian Sell, gelang es auch noch weiteren Springen in den Top 10 zu landen. Darunter waren auch zwei vierte Plätze von Tim Fuchs.
 
In der Gesamtwertung führt weiterhin Danny Queck (361 Punkte) vor Andraz Pograjc (273 Punkte). Dritter ist nach sieben Springen Florian Altenburger (259 Punkkte).
 
Der nächste FIS-Cup findet am 26. und 27. September in Rasnov, Rumänien statt. 


Featured Athletes

Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand