Deutschland holt Gold im Mixed-Wettkampf

Das deutsche Team konnte zum Abschluss der WM im Mixed-Wettkampf noch einmal zuschlagen und sicherte sich vor Österreich und Norwegen die Goldmedaille.

Rasnov: Igarashi, Haralambie und Zografski überzeugen beim FIS-Cup

 Sonntag, 28. September 2014 22:17      Julia Geiselbrechtinger

Herrenpodest Samstag
Herrenpodest Samstag Foto: Ski Rasnov
Beim FIS-Cup im rumänischen Rasnov ging der Siege bei den Damen an Ayaka Igarashi (JPN) und Daniela Haralambie (ROU). Vladimir Zografski aus Bulgarien konnten bei den Herren gleich beide Springen für sich entscheiden.
 
Erfreulicherweise war es bei den Damen mit Daniela Vasilica Haralambie eine Rumänin, die an beiden Tagen um den Sieg mitsprang. Am Samstag aber reichte es vorerst nur für Rang zwei (64,5m/64m; 226,2Pkt.). Gewinnen konnte dort die junge Japanerin, Ayaka Igarashi, für die es gleichzeitig der erste internationale Auftritt war. Igarashi zeigte bereits in Durchgang eins mit 65 Metern die Bestweite des Tages zeigte und am Ende routiniert den Sieg holte (65m/65m; 228,3Pkt.). Dritte wurde Lisa Wiegele aus Österreich (65m/64,5m; 223,1Pkt.), die zwar größere Weiten wie Daniela Haralambie aufweisen konnte, aber haltungsmäßig nicht an die Rumänin herankam.

Erfreulicherweise kamen an diesem Tag noch drei weitere Rumäninnen unter die besten Zehn. Carina Alexandra  Militaru belegte Rang vier, Bianca Elena Stefanuta den sechsten und Andreea Diana Trambitas den siebten Platz.
 
Daniela Vasilica Haralambie am Sonntag nicht zu schlagen
Größere Überraschungen gab es auch beim zweiten Wettbewerb nicht. Die ersten drei des Samstagswettbewerbs machten auch hier die Platzierungen unter sich aus. Zu Freude des Publikums setzte sich diesmal Haralambie (65m/62,5m; 224,3 Pkt.) gegen ihre Konkurrentin Igarashi durch und holte sich den Sieg. Auch wenn sie es nach dem zweiten Sprung noch einmal spannend machte und am Ende nur 0,3 Punkte vor der Japanerin (64,5m/63,5m; 224 Pkt.) lag. Dritte wurde wieder Lisa Wiegele (63,5m/63m; 220,4 Pkt.).
Dadurch dass gleichzeitig ein Damen-Continentalcup und Alpencupbewerbe stattfanden, war das Starterfeld in Rasnov mit 14 Springerinnen eher dünn besetzt.
 
Gianina Ernst gewinnt Gesamtwertung
Nach den Sommerbewerben liegt Gianina Ernst mit 340 Punkten an der Spitze der Gesamtwertung. Die  Deutsche nahm aber ebenso wie ihre zweitplatzierte Teamkollegin Katharina Althaus (285 Pkt.) nicht an den Wettwerben in Rumänien teil. Dank ihrer guten Platzierungen an diesem Wochenende konnte sich Daniela Vasilica Haralambie noch auf Platz drei (281 Pkt.) verbessern.
 
Vladimir Zografski gewinnt beide Springen in Rasnov
Anders als bei den Damen, reichte es bei den rumänischen Herren vor heimischer Kulisse nicht für das Podest. Die beste Platzierung an diesem Wochenende für die Rumänen war ein siebter Platz am Sonntag. Bestens zurecht mit der Schanze kam dafür Vladimir Zografski. Der Bulgare gewann beide Wettbewerbe mit deutlichem Abstand und lies sich weder von der polnischen Übermacht der Teilnehmer, noch von den guten japanischen Springern beeindrucken.
 
Am Samstag war es mit Krzysztof Leja ein Pole, der Vladimir Zografski (97m/94m; 253 Pkt.) mit seinen Sprüngen auf 97 Metern und 94 Metern (244,5 Pkt.) am nähersten kam.  Sein Landsmann Lukasz Podzorski (94,5m/91m; 240 Pkt.) wurde Dritter. Der vierte Rang ging durch Przemyslaw Kantyka (239 Pkt.) ebenfalls an Polen. Fünfter war Stefan Huber aus Österreich (233 Pkt.) vor Adam Ruda (POL; 221,5 Pkt.)

Sonntags verwies Vladimir Zografski (97m/98,5m; 262 Pkt.) den japanischen Springer Keiichi Sato mit zehn Punkten Rückstand auf Platz zwei (91,5m/95m; 241 Pkt.). Dritter wurde wiederum Lukasz Podzorski (91,5m/95m; 241 Pkt.). Auf Position vier reihte sich der Österreicher Stefan Huber (240,5 Pkt.) ein. Dahinter rangierten die beiden Polen Krzysztof Leja (236,5 Pkt.) und Dawid Jarzabek (235 Pkt.). Die Rumänen Robert Buzescu Purice und Eduard Torok folgen auf den Plätzen sieben und acht.
 
Andrzej Stekala führt nach Sommerwettkämpfen
Nach den Sommerspringen liegt in der Gesamtwertung immer noch Andrzej Stekala mit 439 Punkten in Führung. Dahinter folgen Killian Peier (392Pkt.) und Krzysztof Leja (386 Pkt.).
 
Der FIS-Cup geht erst noch einmal in eine kurze Pause, bevor es für die Herren am 11. Dezember im norwegischen Notodden wieder ernst wird.


Featured Athletes

Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand