Deutschland holt Gold im Mixed-Wettkampf

Das deutsche Team konnte zum Abschluss der WM im Mixed-Wettkampf noch einmal zuschlagen und sicherte sich vor Österreich und Norwegen die Goldmedaille.

FIS Cup: Siege in Kuopio gehen an Romashov und Wohlgenannt

 Freitag, 02. August 2013 20:19      Kerstin Kock

Alexey Romashov
Alexey Romashov Foto: Kerstin Kock
Im FIS Cup standen in den letzten Tagen zwei Wettkämpfe im finnischen Kuopio auf dem Plan. Als Sieger hervor gingen dabei der Russe Alexey Romashov und Ulrich Wohlgenannt aus Österreich.

Von der Puijo-Schanze im finnischen Kuopio herrscht in diesen Tagen reger Betrieb. Neben den Continental-Skispringen, die am 03. und 04. August ausgetragen werden, standen am Donnerstag und Freitag bereits zwei FIS Cup-Bewerbe an.

Romashov gewinnt am Donnerstag
Den ersten der beiden Wettkämpfe konnte am Donnerstagabend Alexey Romashov nach Weiten auf 121,5 und 122 Meter (233,8 Pkt.) und einem Punktevorsprung von 11,6 Punkten souverän für sich entscheiden. Zweiter wurde Jarkko Määttä mit 120,5 und 118,5 Metern (222,2 Pkt.). Überraschend den dritten Platz sichern konnte sich sein international noch unerfahrener Teamkollege Santeri Ylitapio, der 113 und 111,5 Meter (195,1 Pkt.) weit gesprungen war.

Deutlich fiel der Rückstand zu den Platzierungen hinter dem Podest aus. Vierter wurde der Koreaner Heug-chul Choi mit 188,7 Punkten vor Eric Mitchell (CAN; 186,7 Pkt.) und Chil-ku Kang (183,9 Pkt.). Nicht ganz nach Wunsch endete der Wettkampftag für Pasi Ahonen, der wie sein Bruder auf die internationale Skisprungbühne zurückkehrt. Er wurde im 2. Wertungsdurchgang wegen eines nicht regelkonformen Anzuges disqualifiziert und sammelte so bei seinem Comeback nur drei Punkte.

Wohlgenannt siegt am Freitag
Am Freitag durfte sich der Veranstalter in Kuopio über ein deutlich größeres Teilnehmerfeld freuen. So nahmen auch Deutschland, Kasachstan und Österreich - die am Donnerstag mit Hinblick auf die COC-Wettkämpfe auf eine Teilnahme verzichtet hatten - teil. 

Mit einem hauchdünnen Vorsprung von nur 0,5 Punkten als Sieger aus dem Wettkampf hervor ging der Österreicher Ulrich Wohlgenannt, der auf 119,5 und 114,5 Meter (215,7 Pkt.) gesprungen war. Über den zweiten Rang durfte sich Stephan Leyhe aus dem DSV-Team freuen, der ebenfalls 119,5 und 114,5 Meter präsentierte, Wohlgenannt jedoch in den Haltungsnoten unterlag.

Den dritten Platz belegte der Vortagessieger Alexey Romashov (214 Pkt.). Der Russe hatte nach dem 1. Durchgang mit 125,8 Punkten noch gemeinsam mit Daniel Wenig (207,1 Pkt.) geführt, konnte aber ebenso wie der Deutsche, der Vierter wurde, nach einem kürzen Sprung im Finale die Spitzenposition nicht halten. Fünfter und damit bester finnischer Starter war Jarkko Määttö (206,4 Pkt.). Dahinter reihten sich Marinus Kraus (GER;198,3 Pkt.), sein Landsmann Pasi Ahonen (189,6 Pkt.) und Markus Eisenbichler (GER; 183,7 Pkt.) ein.

Winkler führt Gesamtwertung an
In der Gesamtwertung hat nach acht absolvierten Wettkämpfen weiterhin David Winkler mit 215 Punkten die Nase vorn. Auf dem zweiten Platz liegt derzeit Marco Grigoli (SUI) mit 200 Zählern, gefolgt von Tobias Bogner (170 Pkt.) und dem Polen Wojciech Gasienica-Kotelnicki (150 Pkt.).

Die nächsten Wettkämpfe im Rahmen des FIS Cups finden am kommenden Wochenende in Kranj/SLO statt. Skisprung-Action aus Kuopio gibt es bereits morgen wieder, wenn der Continentalcup seinen ersten Bewerb absolvieren wird.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand