Deutschland holt Gold im Mixed-Wettkampf

Das deutsche Team konnte zum Abschluss der WM im Mixed-Wettkampf noch einmal zuschlagen und sicherte sich vor Österreich und Norwegen die Goldmedaille.

Dreher und Bogner gewinnen FIS Cup-Finale

 Dienstag, 19. März 2013 08:29      Mattias Olafsen

Tobias Bogner
Tobias Bogner Foto: Mona Türk
Die Skisprungsaison neigt sich langsam dem Ende zu und immer mehr Wettkampfserien gehen in die finalen Bewerbe. So auch der FIS Cup, bei dem die Athleten am vergangenen Samstag in Oberstdorf die letzten Sieger des Winters aussprangen.

Ursprünglich sollte das Finale des FIS Cups in Garmisch-Partenkirchen stattfinden, musste dann aber kurzfristig nach Oberstdorf verschoben werden. Hier gingen die Athleten ebenfalls nicht an zwei Tagen, sondern, wie bereits im Vorfeld des Wochenendes geplant, nur am Samstag über den Bakken der HS106-Schanze.  Erfolgreich verlief der Tag für die deutschen Athleten. Sie feierten jeweils den Dreifachsieg.
 
Dreher gewinnt ersten Wettkampf
Den ersten Bewerb gewann Local Michael Dreher vom SC Oberstdorf mit Weiten von 100,5 und 101,5 Metern sowie 252,5 Punkten. Bereits deutlich dahinter sortierte sich mit 245 Punkten Markus Eisenbichler ein. Er hatte nach dem 1. Durchgang mit 98,5 Metern noch auf dem vierten Platz gelegen, konnte aber im Finale mit 100 Metern noch ein paar Ränge gutmachen. Das Podest komplettierte Tobias Lugert mit 99 und 97,5 Metern (240,5 Pkt.). Auf dem vierten Rang landeten punktgleich Felix Schoft sowie der Österreicher Johannes Obermayr mit 238,5 Zählern. Auch der sechste Rang war ein geteilter: Georg Späth und der US-Amerikaner Nick Alexander erhielten jeweils 238 Punkte. Weite DSV-Springer in den Top-Ten waren Kevin Horlacher und Christian Heim auf der Acht und Neun.

Bogner gewinnt am Nachmittag
Im zweiten Wettkampf stand Tobias Bogner ganz oben auf dem Treppchen. Bogner war auf 101 und 100,5 Meter gekommen und gewann mit 254,5 Punkten knapp vor Markus Eisenbichler, der auf 97 und 104,5 Meter gekommen war. Wie auf dem zweiten Platz, stand auch auf dem dritten Rang am Nachmittag der gleiche Athlet. Tobias Lugert erzielte Weiten von 100 und 101,5 Metern und kam auf 252 Punkte. Vierter wurde Nick Alexander (250 Pkt.) vor David Unterberger aus Österreich, der auf 250 unkte kam. Sechser wurde Felix Schoft mit 247 Zählern. Für Michael Dreher war am Nachmittag nach zweimal 97 Metern in einem engen Wettkampf nur der 17. Rang drin.

Unterberger gewinnt Gesamtwertung
Den Gesamtsieg der FIS Cup-Serie holt David Unterberger mit 367 Punkten. Dahinter reiht sich der Deutsche Markus Eisenbichler mit 235 Punkten ein. Markus Schiffner (AUT) belegt mit 300 Zählern, knapp vor Tobias Bogner (290 Pkt.), den dritten Rang.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand