Deutschland holt Gold im Mixed-Wettkampf

Das deutsche Team konnte zum Abschluss der WM im Mixed-Wettkampf noch einmal zuschlagen und sicherte sich vor Österreich und Norwegen die Goldmedaille.

David Winkler feiert Doppelsieg in Zakopane

 Montag, 11. Februar 2013 11:41      Kerstin Kock

David Winkler
David Winkler Foto: Kerstin Kock
Für die Skispringer des FIS-Cups ging es am vergangenen Wochenende im polnischen Zakopane über den Bakken. Besonders erfolgreich verliefen die Bewerbe für das DSV-Team, das neben dem Doppelsieg von David Winkler auch insgesamt ein starkes Mannschaftsergebnis feiern konnte.

Winkler gewinnt knapp vor Rutkowski
Im ersten der beiden Wettkämpfe setzte sich David Winkler nach 128,5 und 123 Metern am Ende dank besserer Haltungsnoten mit 250,2 Punkten gegenüber den Lokalmatador Lukasz Rutkowski durch. Der Pole war mit 129,5 und 124 Metern zwar in beiden Durchgängen einen Meter weiter gesprungen war als Winkler, hatte jedoch nie optimale Noten der fünf Kampfrichter erhalten. Das Podest komplettierte am Samstag mit Markus Eisenbichler, der 126 und 122,5 Meter (244,3 Pkt.) weit gesprungen war. Hinter dem Podium sortierten sich Partrick Streitler (AUT; 242,9 Pkt.), Jakub Kot (POL; 242,1 Pkt.) und Kevin Horlacher (GER; 230,5 Pkt.) ein. Von den DSV-Springern platzierten sich neben Winkler, Eisenbichler und Horlacher auch Tobias Lugert (8.) und Michael Dreher (10.) unter den besten Zehn. 

Deutschland am Sonntag überlegen
Noch einen drauf legen konnte das deutsche Team am Sonntag, wo man gleich die ersten vier Plätze des Klassements einnahm. Sieger war erneut der Winterberger David Winkler, der die Konkurrenz mit Weiten von 135 Meter und 128 Metern gleich um 10,1 Punkte hinter sich ließ. Den zweiten Rang ersprang sich Tobias Lugert, der seine Ski bei 129,5 und 124 Meter (252,3 Pkt.) in den Schnee setzte und sich so im Finaldurchgang noch an Florian Menz (130,5/121m; 249,7 Pkt.) vorbeischob. Daniel Althaus wurde mit einer Punktzahl von 239,6 Zählern für Weiten von 131,5 und 118 Metern (239,6 Pkt.) Vierter.

Auch dominierte Schwarz-Rot-Gold.Mit Kevin Horlacher (6.), Tobias Löffler (7.) und Niklas Wangler (10.) platzierten sich gleich drei weite Athleten unter den Top Ten. Auf dem elften und zwölften Rang folgten Markus Eisenbichler und Michael Dreher.

Schiffner führt Gesamtwertung an
In der Gesamtwertung des FIS-Cups führt weiterhin Markus Schiffner die Wertung an. Schiffner kommt auf insgesamt 300 Punkte. Zweiter ist nach seinem Doppelsieg am Wochenende David Winkler mit 258 Zählern, gefolgt von dem Russen Mikhail Maksimochkin (250 Pkt.).

Seine Fortsetzung findet der FIS-Cup am kommenden Wochenende in Brattleboro/USA.


Featured Athletes

Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand