Kamil Stoch siegt auch beim Saisonfinale

Kamil Stoch macht seinem Spitznamen "König Kamil" auch im letzten Springen noch einmal alle Ehre und gewann das letzte Springen der Saison souverän und holt sich die Gesamtwertung der Planica-7-Wertung. Der Skiflug-Weltcup ging an Andreas Stjernen.

COC-M: Kranjec mit größter Ausbeute in Sapporo

 Montag, 29. Januar 2018 09:14      Anna Satō

Robert Kranjec
Robert Kranjec Foto: Kerstin Kock
Der Continentalcup der Herren machte an diesem Wochenende auf dem Schanzenkomplex im japanischen Sapporo Station. In den drei Wettkämpfen die meisten Siege abgreifen konnte Robert Kranjec aus der slowenischen Mannschaft. Daniel Huber aus Österreich bringt einen Sieg mit nach Europa.

Während der Weltcup in diesem Jahr einen großen Bogen um Japan macht, sind die Athleten des Continentalcups auch diese Saison wieder auf den Schanzen in Sapporo zu Gast gewesen und haben einen Bewerb von der Normalschanze sowie ein Springen von der Großschanze absolviert.

Kranjec legt vor
Knapp ging es um den Sieg am Freitag von der Normalschanze zu und Robert Kranjec konnte sich nach 96 und 92,5 Metern sowie 215,7 Punkten nur um 0,2 Zähler gegenüber den Norweger Sondre Ringen durchsetzen, der nach jeweils 92,5 Metern sein zweites Podest im Continentalcup ergatterte. Komplettiert wurde das Podest durch Daniel Huber aus Österreich (97/92m; 206,7 Pkt.). Nur knapp geschlagen geben musste sich Nejc Dezman, dem nach 94 und 94,5 Metern 0,3 Zähler gefehlt hatten. Die Ränge fünf und sechs holten der Japaner Naoki Nakamura und David Siegel aus dem deutschen Team.

Huber am Samstag vorn
Den ersten Tag auf der Großschanze hatte Daniel Huber dominiert. Nach 128,5 und 139,5 Metern erntete der Athlet aus Österreich 246 Punkte und tütete den Sieg vor dem Russen Evgeniy Klimov (240,9 Pkt.) souverän ein. Für Tom Hilde, der mit 141,5 Metern zur Halbzeit noch geführt hatte, blieb nach 129,5 Metern im Finaldurchgang und 233 Punkten nur Position drei. Anze Lanisek hielt als Vierter die slowenische Fahne hoch, David Siegel war mit Rang fünf einmal mehr vorne zu finden. Auch Robert Kranjec gehörte zu denjenigen, die um die Plätze weit vorne hätten mitkämpfen konnten, wurde aber wegen nicht regelkonformen Material im 2. Durchgang disqualifiziert.

Kranjec zum Zweiten
Am Sonntag hatte dann wieder die Stunde von Robert Kranjec geschlagen. Mit 127,5 und 140 Metern sowie 236,7 Punkten setzte er sich hauchdünn gegenüber seinem jüngeren Teamkollegen Nejc Dezman durch, der mit 135,5 und 133 Metern 0,1 Punkte weniger ersprang. Erfolgreich verlief das Japan-Wochenende auch für Daniel Huber, der mit 130 und 135,5 Metern (230,6 Pkt.) wieder auf dem Podest landete. Tom Hilde folgte am letzten Tag auf der vierten Position, dahinter rangierte das deutsche Duo aus David Siegel und Andreas Wank.

Der Gesamtstand
Nach den Bewerben in Sapporo liegt Nejc Dezman in der Gesamtwertung mit 602 Punkten an der Spitze. Zweiter ist Marius Lindvik aus Norwegen, der sich an diesem Wochenende im Weltcup vorstellt, mit 556 Punkten. David Siegel kommt auf 550 Punkte und nimmt Platz drei ein.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand