Deutschland holt Gold im Mixed-Wettkampf

Das deutsche Team konnte zum Abschluss der WM im Mixed-Wettkampf noch einmal zuschlagen und sicherte sich vor Österreich und Norwegen die Goldmedaille.

Markus Eisenbichler holt dritten Sieg in Folge

 Sonntag, 18. September 2016 11:52      Kerstin Kock

Stefan Kraft, Markus Eisenbichler, Rok Justin
Stefan Kraft, Markus Eisenbichler, Rok Justin Foto: Nicole Tomberger
Markus Eisenbichler konnte in diesem Continentalcup-Sommer seinen dritten Sieg in Folge einheimsen. In Stams setzte er sich am zweiten Tag gegenüber dem Österreicher Stefan Kraft und Rok Justin aus Slowenien durch.

Markus Eisenbichler war auch am zweiten Tag des Continentalcups in Stams nicht zu schlagen und konnte seinen bereits dritten Sieg in Folge erspringen. Der DSV-Athlet hatte heute nach 113 und 114,5 Metern im Endresultat 253,8 Punkte erzielt. Um 6,5 Zähler geschlagen geben musste sich der Österreicher Stefan Kraft, der bei seinen Sprüngen bei 111 und 112,5 Metern gelandet war. Das Podest vervollständigte heute Rok Justin aus Slowenien mit 245,7 Punkten für 112 und 109,5 Meter.

Österreicher wieder stark
Auf ihrer heimischen Schanze zeigten sich die Österreicher auch heute wieder stark. Clemens Aigner war vor dem Kanadier Mackenzie Boyd-Clowes Fünfter, dahinter rangierte Andreas Kofler und auch für Manuel Fettner (9.) und Philipp Aschenwald (12.) reichte es zu einem Ergebnis in der vorderen Hälfte der Ergebnisliste. Vervollständigt wurde das gute Ergebnis durch Clemens Leitner (16.), Ulrich Wohlgenannt (26.) und Elias Tollinger (27.).

Im deutschen Team hingegen war es auch heute nur Eisenbichler, der mit der Normalschanze in Stams zurechtkam, und gute Sprünge zeigen konnte. Neben ihm erreichten nur Constantin Schmid (23.) und Martin Hamann (25.) den Finaldurchgang der besten 30 Athleten. In der Mannschaft der Schweizer war Gabriel Karlen als 22. am Ende des Tages der stärkste Springer. Der 22-Jährige hatte zur Halbzeit auf Rang fünf gelegen, konnte diesen allerdings nach einem schwächeren zweiten Sprung nicht halten.

Eisenbichler macht Punkte gut
Durch seinen erneuten Sieg hat Markus Eisenbichler in der Gesamtwertung wieder wichtige Punkte holen können. Mit 382 Punkten liegt er nach zehn Bewerben in diesem Sommer 43 Punkte vor dem Slowenen Rok Justin. Dritter ist Aleksander Zniszczol (268 Pkt.) aus Polen, der heute nicht in die Punkteränge springen konnte.

Fortgesetzt wird der Continentalcup kommendes Wochenende im polnischen Wisla.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand