Deutschland holt Gold im Mixed-Wettkampf

Das deutsche Team konnte zum Abschluss der WM im Mixed-Wettkampf noch einmal zuschlagen und sicherte sich vor Österreich und Norwegen die Goldmedaille.

Tom Hilde siegt in Engelberg

 Montag, 28. Dezember 2015 14:48      Sara Brunn

Tom Hilde
Tom Hilde Kerstin Kock
Tom Hilde kommt im Continentalcup immer besser in Form. Der Norweger siegte mit deutlichem Punktevorsprung (132,5m/138,5m; 298,9 Pkt.) vor Clemens Aigner (128,5m/134,5m; 286,4 Pkt.) und der polnischen Nachwuchshoffnung Andrzej Stekala (127,5m/134,5m; 284,3 Pkt.).

Hilde legte den Grundstein zum Sieg bereits im ersten Durchgang, in dem er sich mit 147,9 Punkten bereits über 7 Punkte vor Aigner platzierte. Mit guten 131 Metern lag Dawid Kubacki auf Platz drei in Schlagdistanz. Ihm reichten 134 Meter im zweiten Sprung aber nicht, um gegen Stekala das teaminterne Duell zu gewinnen. Stekala legte 134,5 Meter vor und sprang damit noch auf das Podest.  

Prevc auch im COC stark
Auch der dritte der Prevc-Brüder konnte ein gutes Ergebnis einfahren. Während die beiden Brüder Peter und Domen bei der Vierschanzentournee an den Start gehen und zu den Favoriten gehören, erreichte Cene als Achter ein gutes COC-Resultat. Besser aus slowenischer Sicht war nur noch Andraz Pograjc (5.).

Österreicher zeigen gute Teamleistung
Nicht nur Clemens Aigner ließ das österreichische Sprungteam strahlen. Florian Altenburger (6.), Elias Tollinger (7.) und Philipp Aschenwald (10.) kamen unter die besten Zehn. Andreas Kofler (13.) und Markus Schiffner (14.) erreichten Platzierungen im Mittelfeld.

Für die zweite Garde der deutschen Skispringer lief es dagegen abseits der Vierschanzentournee alles andere als gut. Danny Queck war als 17. Bester DSV-Athlet. Jonathan Siegel (23.), Johannes Schubert (27.) und Martin Hamann (29.) komplettierten den schwachen Teamauftritt. Mit der Schanze in Engelberg haderten auch die Norweger. Bis auf Tom Hilde landete niemand aus der Mannschaft in den Top Ten. Zweitbester Norweger wurde Marius Lindvik als 20.

Erneut ein gutes Ergebnis, gab es für den 15-jährigen Franzosen Jonathan Learoyd, der auch heute als 26. wieder in den Punkterängen landete.

Keine Veränderung in Gesamtwertung
In der Gesamtwertung hat es nach den Wettkampftagen in Engelberg keine Veränderung gegeben und es führt weiterhin Tilen Bartol aus Slowenien vor Halvor Enger Granerud (NOR) und Karl Geiger (GER).

Nächste Station des Continentalcups ist am 09. und 10. Januar die Großschanze in Garmisch-Partenkirchen.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand