Deutschland holt Gold im Mixed-Wettkampf

Das deutsche Team konnte zum Abschluss der WM im Mixed-Wettkampf noch einmal zuschlagen und sicherte sich vor Österreich und Norwegen die Goldmedaille.

Dawid Kubacki legt in Kranj nach

 Sonntag, 05. Juli 2015 11:12      Kerstin Kock

Dawid Kubacki
Dawid Kubacki Foto: Kerstin Kock
Der Pole Dawid Kubacki konnte im slowenischen Kranj auch den zweiten Wettkampf in diesem Sommer für sich entscheiden. Der 25-Jährige siegte diesmal vor den Slowenen Peter Prevc und Anze Lanisek.

Nachdem Dawid Kubacki bereits am gestrigen Samstag ganz oben auf dem Podest stehen konnte, war der Pole auch heute von der Normalschanze in Kranj der beste Springer. Sein Abstand war allerdings deutlich geringer, als im ersten Sommerbewerb. Zur Halbzeit hatte so noch Lokalmatador Peter Prevc mit 109 Metern und 130,7 Punkten mit sechs Zählern vor Kubacki (107m) in Führung gelegen. Im Finale packte der Pole dann mit 111,5 Metern den weitesten Sprung des Wettkampfes aus und hängte Prevc, der 106 Meter gesprungen war, mit 246,3 Punkten im Endresultat noch um 1,2 Zähler ab.

Bereits mit deutlichem Rückstand wurde Anze Lanisek nach 105 und 105,5 Metern (237,4 Pkt.) Dritter. Eine deutliche Steigerung zum gestrigen Wettkampf legte Daniel Andre Tande (236,6 Pkt.) hin. Nachdem es am Samstag nur für Rang 26 reichte, ergatterten er heute die Positionen vier. Fünfter und dritter Slowene in den Top Ten war Miran Zupancic (232,9 Pkt.).

Polen und Slowenen mannschaftlich geschlossen
Mannschaftlich geschlossen präsentierten sich auch heute wieder die polnischen Skispringer, bei denen auch Bartlomiej Klusek (10.), Stefan Hula (11.) und Przemyslaw Kantyka (14.) in die Top 15 sprangen.

Ebenfalls mit vielen Athleten im vorderen Bereich der Ergebnisliste vertreten waren vor heimischer Kulisse die Slowenen, wenn das Bild auch insgesamt etwas schlechter ausfiel als am Samstag.

Schiffner und Geiger wieder Stärkste ihres Kaders
Aus dem deutschen Aufgebot war auch am Sonntag wieder Karl Geiger mit Abstand der stärkste Springer. Er rangierte nach 108 und 103,5 Metern sowie 232 Punkten auf dem sechsten Platz. Neben ihm waren heute nur Daniel Wenig und Pius Paschke auf den Plätzen 19 und 25 in den Finaldurchgang gekommen.
Bei den Nachbarn aus Österreich war es ebenfalls der gleiche Athlet, wie am gestrigen Wettkampftag, der überzeugte. Für Markus Schiffner war diesmal Position sieben hinter Geiger drin. Dahinter sah es ähnlich durchwachsen aus wie im DSV-Team und neben Schiffner holte nur  Simon Greiderer (26.) Punkte.

Kubacki führt mit Höchstpunktzahl
Durch seine zwei Siege in Kranj führt in der Gesamtwertung nach dem ersten Wochenende Dawid Kubacki mit der Höchstpunktzahl von 200 Punkten. Auf Platz zwei folgt Peter Prevc (140 Pkt.) vor Karl Geiger (120 Pkt.).

Auf die Skispringer wartet im Continentalcup-Kalender nun eine knapp einmonatige Pause, ehe es von der Großschanze in Wisla/POL in den nächsten Wettkampf geht.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand