Deutschland holt Gold im Mixed-Wettkampf

Das deutsche Team konnte zum Abschluss der WM im Mixed-Wettkampf noch einmal zuschlagen und sicherte sich vor Österreich und Norwegen die Goldmedaille.

Continentalcup: Prevc-Brüder triumphieren beim Auftakt in Kranj

 Samstag, 05. Juli 2014 11:49      Kerstin Kock

Peter Prevc
Peter Prevc Foto: Kerstin Kock
Der Slowene Peter Prevc hat den ersten internationalen Skisprung-Wettkampf in diesem Sommer - einen Continentalcup in Kranj/SLO - für sich entschieden. Sein Bruder Cene komplettierte den Familien-Erfolg mit Platz zwei. Dritter war mit Andraz Pograjc ebenfalls ein Slowene.

Die Sommersaison des Continentalcups ist eröffnet! Am Samstagmorgen stand für die Skispringer auf der Normalschanze in Kranj der erste Wettkampf an. Am Ende über den Sieg jubeln konnte Peter Prevc. Der 21-Jährige hatte sich bereits nach dem ersten Sprung, der auf 114,5 Meter ging, souverän mit zehn Punkten vom restlichen Feld abgesetzt und ließ sich mit 112 Metern im Finale den Sieg nicht mehr nehmen. Insgesamt erzielte Peter Prevc heute 286,1 Punkte und damit 30 Zähler mehr als das restliche Feld. Mehr als zufrieden sein konnte auch sein jüngerer Bruder, Cene, sein. Für ihn reichte es nach 106,5 und 114,5 Metern (256 Pkt.) heute für Platz zwei. Dritter wurde nach 105,5 und 112,5 Metern sowie 255,8 Punkten Andraz Pograjc.

Slowenen bärenstark
Auch insgesamt war Slowenien, die beim Heim-Continentalcup in Kranj traditionell auch mit der Nationalmannschaft starten, das stärkste Team und nahm auch die Positionen hinter dem Podest ein. Vierter wurde mit 253,3 Punkten Robert Kranjec, der seine Skier bei 104,5 und 107 Metern auf den Aufsprunghang setze. Fünfter wurde mit 251,4 Zählern Miran Zupancic, gefolgt von Jurij Tepes (247,9 Pkt.). Ebenfalls in den Top Ten vertreten war Jure Sinkovec als Achter.

Das dritte Mitglied der Prevc-Familie, der 15-Jährige Domen, scheiterte bei seinem ersten Auftritt auf Continentalcup-Ebene nach einem guten 25. Platz in der Probe als 35. am Finale. Ebenfalls nicht im 2. Durchgang vertreten war aus der slowenischen Mannschaft Jaka Hvala mit Platz 36.

Daniel Wenig bester internationaler Starter
Der beste Starter, der nicht aus den slowenischen Reihen kam, war am heutigen Tag ein Deutscher. Daniel Wenig war mit Weiten von 105 und 109,5 Metern sowie 247,6 Punkten Siebter des 49-Mann starken Feldes. Für Stephan Leyhe und Danny Queck endete der Bewerb auf Platz zwölf bzw. 13. Ebenfalls punkten konnte Michael Dreher, der nach zwei Sprüngen auf 100,5 Metern Position 26 belegte. Ohne Punkte blieben Pius Paschke und Dominik Mayländer. Für sie reichte es beim ersten Schlagabtausch nur für Platz 33 und 34.

Neben Daniel Wenig schafften es am heutigen Tag auch Stefan Hula aus Polen, der Neunter war, und er Franzose Ronan Lamy Chappuis als Zehnter die Dominanz der Slowenen in den Top Ten zu durchbrechen.

Steitler bester Österreicher, Zauner disqualifiziert
Aus dem österreichischen Team war heute Patrick Streitler als 13 der beste Starter. Punkten konnten auch Clemens Aigner (21.), Markus Eggenhofer (29.) und Thomas Hofer als 30. Leer aus ging nach einer Disqualifikation indes David Zauner. Er wurde wegen einem nicht regelkonformen Anzugs aus der Wertung genommen.

Die Gesamtwertung des Continentalcups führt nach seinem Sieg natürlich Peter Prevc mit 100 Punkten vor seinem Bruder Cene an. Der nächste Wettkampf im Continentalcup wird am morgigen Sonntag ausgetragen.


Featured Athletes

Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand