Kamil Stoch siegt auch beim Saisonfinale

Kamil Stoch macht seinem Spitznamen "König Kamil" auch im letzten Springen noch einmal alle Ehre und gewann das letzte Springen der Saison souverän und holt sich die Gesamtwertung der Planica-7-Wertung. Der Skiflug-Weltcup ging an Andreas Stjernen.

Alpencup: Vier unterschiedliche Sieger in Schonach

 Montag, 16. Januar 2017 15:41      Kerstin Kock

 Philipp Haagen, Rok Tarman, Markus Rupitsch
Philipp Haagen, Rok Tarman, Markus Rupitsch Foto: Pia Christel May
Der Alpencup machte in den vergangenen Tagen in Schonach Station, wo die Damen und Herren gemeinsam von der 95-Meter-Schanze gingen. Am erfolgreichsten verliefen die Wettkämpfe für Slowenen, die in drei der vier Springen den Sieger stellten.

Die Veranstalter in Schonach hatten es am Wochenende nicht leicht und widrige Bedingungen machten die Durchführung der Bewerbe nicht leicht. Wegen starkem Schneefall und viel Wind konnte am Freitagabend der 2. Durchgang nicht zustande kommen, am Samstag musste der Wettkampfstart mehrfach verschoben werden. Durch tatkräftige Arbeit der Helfer konnten aber dennoch vier Bewerbe durchgeführt werden.

Slowenen dominierten Herrenwettkämpfe
Den Freitagswettkampf, der in den späten Abendstunden in einem Durchgang durchgeführt wurde, gewann der Slowene Rok Tarman mit einem Sprung auf 101,5 Meter und 125,5 Punkten vor den Österreichern Philipp Haagen (98m; 119 Pkt.) und Markus Rupitsch (98m; 117,5 Pkt.). Den vierten Platz teilten sich mit 116,5 Punkten Paul Bramse aus Frankreich und Ziga Jelar aus Slowenien. Auch Platz sechs wurde durch Timi Zajc (SLO) und Sandro Hauswirth (SUI) doppelt belegt.

Als bester Deutscher war Julian Hahn mit 95,5 Metern als Zehnter platziert.

Auch am Samstag war der Sieg in Schonach nur über die Slowenen gegangen. Den Sieg holte sich Ziga Jelar, der 98,5 und 99,5 Meter in den Schnee gesetzt hatte und auf 244 Punkte gekommen war. Auch dahinter dominierten die Slowenen. Timi Zajc, der zur Halbzeit mit 100,5 Metern noch geführt hatte, konnte diese Position mit 95 Metern nicht halten und ordnete sich mit 237,5 Punkten auf Rang zwei ein. Dritter wurde Vortagessieger Rok Tarman (97,5/94,5m; 229,5 Pkt.).

Auf Platz vier rangierte der Österreicher Philipp Hagen. Die deutschen Springer kamen deutlich besser zurecht. Fabian Seidl erreichte Platz vier, während sich Julian Hahn und Paul Winter Position sechs teilten.

Pagnier und Brecl gewinnen Damenwettkämpfe
Bei den Damen feierten am ersten Bewerbstag die Französinnen einen Doppelsieg. Josephine Pagnier, die bereits im Continentalcup hatte überzeugen können, gewann nach 96 Metern mit 0,5 Punkten vor Romane Dieu durch, die zwar zwei Meter weiter gesprungen war, jedoch schlechtere Noten erhalten hatte. Weitere 0,5 Punkte dahinter komplettierte die Italienerin Lara Malsiner (97,5m/110,5 Pkt.) das Podest. Die deutsche Pauline Heßler verpasste mit 110 Punkten für 94,5 Meter das Podium nur knapp. Luisa Görlich folgte auf Platz fünf, Arantxa Lancho war Sechste.

Das Springen am Samstag entschied die Slowenin Jerneja Brecl mit Weiten von 97,5 und 98 Metern (235,2 Pkt.) sowie einem souveränen Vorsprung von 21 Punkten für sich. Lara Malsiner fand sich nach 89,5 und 96,5 Metern (214,2 Pkt.) dieses Mal auf dem zweiten Platz wieder. Die Vortagessiegerin Josephine Pagnier wurde mit 213,2 Punkten für 94 und 91,5 Meter Dritter. Die Positionen hinter dem Podest nahmen die Polin Kinga Rajda sowie Luisa Görlich und
Arantxa Lancho aus Deutschland ein.

Die Alpencup-Saison der Damen wird am kommenden Wochenende im slowenischen Ziri fortgesetzt, die nächsten Wettkämpfe der Herren stehen erst Ende Februar in Kranj/SLO an.

Weitere Informationen rund um den Alpencup mit Livebildern und Interviews von der Schanze gibt es auf der Facebook-Seite zur Serie.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand