Deutschland holt Gold im Mixed-Wettkampf

Das deutsche Team konnte zum Abschluss der WM im Mixed-Wettkampf noch einmal zuschlagen und sicherte sich vor Österreich und Norwegen die Goldmedaille.

Alpencup: Streitler, Aschenwald und Reisch siegen in Einsiedeln

 Montag, 15. September 2014 10:35      Kerstin Kock

Daniele Varesco, Philipp Aschenwald, Elias Tollinger
Daniele Varesco, Philipp Aschenwald, Elias Tollinger Foto: Pia Christel May/sprunglaufnachwuchs.com
Für die Skispringer und Skispringerinnen im Alpencup ging es am vergangenen Wochenende von den Schanzen im schweizerischen Einsiedeln. Bei den Herren, für die es zugleich die ersten Bewerbe des Sommers waren, siegt jeweils ein österreichischer Athlet. Bei den Skispringerinnen dominierte einmal mehr die Deutsche Agnes Reisch das Feld.

Im ersten Kräftemessen der besten Junioren aus den Alpenländern holte am Samstag der Österreicher Patrick Streitler den Sieg. Nach 112,5 und 113,5 Metern sowie Noten im 18er-Bereich erhielt er 258,8 Punkte. Nur um einen Punkt geschlagen geben musste sich Killian Peier, der nach 111,5 Metern im 1. Durchgang, im Finale die Tagesbestweite von 114,5 Metern zeigte. Auf dem dritten Rang fand sich nach 114 und 112,5 Metern (256,2 Pkt.) Elias Tollinger aus Österreich wieder.

Vierter war Philipp Aschenwald (AUT; 253,9 Pkt.), gefolgt von Tilen Bartol (SLO; 245,3 Pkt.) und Thomas Hofer (245 Pkt.).

Auch am Sonntag ÖSV-Sieg
Am Sonntag wurde der Wettkampf der Herren wegen schwieriger Windverhältnisse in nur einem Durchgang gewertet. Die beste Weite zeigte in diesem der Vierte des Vortages, Philipp Aschenwald. Nach 117,5 Metern holte er 136,5 Punkte und siegte damit souverän vor dem Italiener Daniele Varesco, der auf 113 Meter und 128,4 Zähler kam. Position drei holte abermals Elias Tollinger (114,5m; 123,1 Pkt.). Die Ränge hinter dem Podest belegten Maximilian Steiner (AUT; 122,9 Pkt.) sowie Andraz Modic (SLO) und Simon Greiderer (AUT), die beide auf 119,7 Punkte gekommen waren.

Deutsche Athleten nicht in Top Ten
Die deutschen Nachwuchsspringer schafften es an beiden Tagen nicht in die Top Ten des Wettkampfes. Am Samstag war Franz Weiß als 13. der beste deutsche Springer im Feld, am Sonntag war Jonathan Siegel als Zwölfter bester DSV-Starter.

Reisch dominiert Damenkonkurrenz
Im Feld der Skispringerinnen, welche von der benachbarten HS77-Schanze in den Sommer-Bewerben Nummer fünf und sechs über den Bakken gingen, war Agnes Reisch einmal mehr nicht zu schlagen.

Bereits am Samstag stellte die Springerin vom WSV Isny eindrucksvoll unter Beweis, dass sie auch in Einsiedeln diejenige sein wird, die es im Kampf um den Sieg zu schlagen gilt. Nach zwei Sprüngen auf 73 Meter kam sie im Endresultat auf 230,2 Punkte und sammelte damit insgesamt 20,6 Punkte mehr als Teamkollegin Sophia Görlich, die auf 70 und 65,5 Meter (209,6 Pkt.) gesprungen war. Für den deutschen Dreichfachsieg sorgte Henriette Kraus vom SG Nickelhütte Aue. Nach zwei Sätzen auf 68,5 Meter erhielt sie 208,9 Punkte.

Auf der vierten Position reihte sich die Italienerin Lara Malsiner (296,2 Pkt.) ein. Dahinter folgten die Österreicherinnen Elisabeth Raudaschl (195,3 Pkt.) und Lisa Wiegele (191,2 Pkt.).

Am Sonntag konnte Reisch dann Sieg Nummer sechs im sechsten Wettkampf der Saison verbuchen. Nach 75 und 69,5 Metern erhielt sie 218,9 Punkte. Zweite war an Tag zwei Luisa Görlich, die mit 70,5 und 68 Metern (212,2 Pkt.) überzeugte. Das Podest komplettierte Elisabeth Raudaschl mit 69,5 und 63 Metern (204,5 Pkt.) vor ihrer Teamkollegen Lisa Wiegele. Die Dritte des Vortages, Henriette Kraus (189 Pkt.), erreichte Platz fünf vor der Slowenin Julija Srsen (188,7 Pkt.). Sophia Görlich war nach einem Sturz im Probedurchgang im Wettkampf nicht an den Start gegangen.

Aschenwald und Reisch Gesamtführende
In der Cupwertung führt bei den Herren nach einem vierten Platz und seinem Sieg der Österreicher Philipp Aschenwald mit 150 Punkten. Auch die Positionen zwei und drei sind mit Patrick Steitler (136 Pkt.) und Elias Tollinger (120 Pkt.) in Hand der Österreicher. Bei den Damen zieht Agnes Reisch weiter davon und kommt nun auf 600 Punkte. Zweite ist Luisa Görlich (366 Pkt.) vor Henriette Kraus (256 Pkt.).


Featured Athletes

Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand