Deutschland holt Gold im Mixed-Wettkampf

Das deutsche Team konnte zum Abschluss der WM im Mixed-Wettkampf noch einmal zuschlagen und sicherte sich vor Österreich und Norwegen die Goldmedaille.

Patrick Streitler feiert in Seefeld erste Alpencup-Siege

 Sonntag, 15. Dezember 2013 23:06      Kerstin Kock

Patrick Streitler
Patrick Streitler Foto: Pia Christel May
Für den Skisprungnachwuchs standen am Wochenende in Seefeld/AUT die ersten Winter-Wettkämpfe des Alpencups an. Gewinnen konnte jeweils der Österreicher Patrick Streitler, für den es gleichzeitig die ersten Siege auf dieser Wettkampfebene waren.

Premieren-Sieg von Streitler
Zum Auftakt in den Winter gab es beim Alpencup in Seefeld einen Premiere-Sieg des Österreichers Patrick Streitler zu feiern. Der 18-Jährige setzte sich bei leichten Minustemperaturen mit 107 und 106,5 Metern sowie 263 Punkten gegen die Konkurrenz durch. Nur um zwei Zähler geschlagen geben musste sich sein Landsmann Elias Tollinger nach 107,5 und 105,5 Metern. Weitere zwei Punkte dahinter komplettierte der Schweizer Andreas Schuler, für den es ebenfalls seine bis dato beste Platzierung im Alpencup war, das Podium. Der Springer aus Einsiedeln hatte 106 und 110,5 Metern auf den Aufsprunghang gesetzt.

Auch hinter dem Podium ging es an Tag eins eng zu: Den vierten Platz teilten sich der Slowene Cene Prevc und Lucas Schaffer aus Österreich, die beide auf 257,5 Punkte kamen. Den sechsten Rang holte Sebastian Bradatsch aus dem DSV-Team mit 255 Punkten.

Streitler auch am Sonntag vorn
Am Sonntag ging es im Fight um die ersten Positionen auf dem Podium erneut richtig eng zur Sache. Die ersten beiden Stufen belegten am Ende jedoch die gleichen Athleten wie am Vortag. Patrick Streitler benötige diesmal 103 und 105 Meter (250 Pkt.), um seinen Teamkollegen Elias Tollinger, der auf exakt die gleichen Weiten kam, jedoch in den Haltungsnoten unterlag, auf Abstand zu halten. Auf Rang drei, das am Sonntag der Slowene Cene Prevc (102/105m; 248 Pkt.) belegte, hatte Tollinger 0,5 Punkte Vorsprung.

Vierter wurde Philipp Aschenwald (AUT) mit 237,5 Punkten für Sprünge auf 99,5 und 104 Meter. Paul Winter aus Deutschland (235,5 Pkt.) war Fünfter vor seinem Landsmann Petrick Hammann.

ÖSV bei Heimbewerben in guter Verfassung
Auch insgesamt zeigte sich der österreichische Nachwuchs auf heimischem Boden stark. An beiden Tagen schafften es jeweils vier Österreicher unter die Top Ten. Das deutsche Team zeigte sich besonders am Sonntag von seiner besten Seite, wo neben Winter und Hammann auch Bradatsch (8) und Florian Menz (10) in den Top Ten zu finden waren.

An seine Form aus dem Sommer nicht anknüpfen konnte aus dem DSV-Team Tim Fuchs. Der 16-Jährige, der im Sommer immer auf dem Podium zu finden war, belegte in Seefeld die Ränge 25 und 24. Wenig glücklich verlief der Auftakt in den Winter auch für die französische Mannschaft. Die sechs angetreten Athleten blieben an beiden Tagen ohne Punkte.

Streitler führt Gesamtwertung an
Nach seinen beiden Siegen in Seefeld hat Patrick Streitler auch in der Cupwertung die Führung übernommen. Insgesamt kommt der Österreicher nach sechs absolvierten Bewerben auf 428 Punkte. Zweiter ist Tim Fuchs mit 373 Punkten, gefolgt von Elias Tollinger mit 292 Punkten.

Die nächsten Wettkämpfe im Alpencup sind am 10. und 11. Januar 2014 im italienischen Predazzo geplant.


Featured Athletes

Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand