Deutschland holt Gold im Mixed-Wettkampf

Das deutsche Team konnte zum Abschluss der WM im Mixed-Wettkampf noch einmal zuschlagen und sicherte sich vor Österreich und Norwegen die Goldmedaille.

Alpencup: Peier und Lanisek holen Siege bei Sommer-Finale

 Samstag, 28. September 2013 13:27      Kerstin Kock

Der Gesamtführende Tim Fuchs
Der Gesamtführende Tim Fuchs Foto: Pia Christel May
Der Skisprungsommer neigt sich langsam dem Ende zu und immer mehr Wettkampfserien gehen in die finalen Bewerbe. So auch der Alpencup, in dem die Athleten in den vergangenen zwei Tagen in Oberwiesenthal die letzten Siege im Sommer 2013 aussprangen. Gewinnen konnten die letzten Bewerbe des Sommers der Schweizer Killian Peier und Anze Lanisek aus Slowenien.

Peier gewinnt knapp vor Fuchs
Den Sieg im ersten der beiden Wettkämpfe konnte sich in einem engen Fight der Schweizer Killian Peier sichern. Den Grundstein für seinen späteren Sieg legte der 18-jährige im 1. Wertungsdurchgang, wo er mit 102 Metern auf die Tageshöchstweite flog. Im Finaldurchgang ließ er schließlich 99 Meter folgen, welche ihm mit einem knappen Vorsprung von 1,5 Punkten den ersten Alpencup-Sieg seiner Karriere bescherten. Seine starke Sommerform konnte mit Position zwei Tim Fuchs vom Deutschen Skiverband unter Beweis stellen. Fuchs kam auf 249 Punkte, nachdem er Weiten von jeweils 100 Metern gezeigt hatte. Das Podest komplettierten die beiden Slowenen Anze Lanisek (101/98,5m) und Cene Prevc (100/99m), die sich mit 248 Punkten im Endergebnis den dritten Rang teilten.

Nur 1,5 Punkte hinter dem slowenischen Duo platzierte sich Franz Weiß (GER) mit 99 und 100 Metern auf dem fünften Platz. Position sechs ging mit Sepp Lechner (244 Pkt.) ebenfalls an einen deutschen Athleten. Das DSV-Mannschaftsergebnis perfekt machten Nils Wilfert (241 Pkt.) und Thomas Dufter (237,5 Pkt.), mit den Plätzen acht und zehn.

Lanisek siegt am Samstag, Fuchs erneut Zweiter
Auch am Samstagmorgen war es spannend und der Skisprungnachwuchs aus den Alpenländern lieferte sich einen engen Kampf um die vorderen Plätze. Zur Halbzeit hatte auf der Fichtelbergschanze zunächst DSV-Springer Tim Fuchs in Führung gelegen. Der Degenfelder hatte 106,5 Meter gezeigt und konnte sich so mit einem Punkt von dem Slowenen Anze Lanisek, der auf 106 Meter gesprungen war, absetzen. Im Finale drehte Lanisek das Blatt dann zu seinen Gunsten: Der Slowene setzte mit 105,5 Metern den mit Abstand besten Sprung des Finales und konnte sich mit 274,5 Punkten doch recht souverän den Sieg holen. Zehn Punkte dahinter sortierte sich Tim Fuchs ein, nachdem er im Finale bei 100,5 Metern (264,5 Pkt.) landete. Mit 260 Punkten den dritten Platz belegte Cene Prevc (101/103,5m). Vierter war Patrick Streitler (256 Pkt.) aus Österreich, gefolgt von Franz Weiß (252,5 Pkt.) und Tilen Bartol (SLO; 251,5 Pkt.).

Das Teamergebnis der Gastgeber aus Deutschland konnte sich wie am Vortag sehen lassen: Mit Fuchs, Weiß, Sepp Lechner (8.) und Julian Hahn (9.) landeten vier DSV-Springer in den Top Ten. Michael Herrmann überzeugte mit Position elf.

Fuchs führt Gesamtwertung an
Die Alpencup-Gesamtwertung führt nach den Sommerwettkämpfen Tim Fuchs mit 360 Punkten an. Der Deutsche gewann zwei der insgesamt vier Einzelveranstaltungen und landete die anderen beiden Male auf dem zweiten Rang. Auf dem zweiten Platz folgt Patrick Streitler (228 Pkt.) vor Franz Weiß (170 Pkt.). Vierter ist Killian Peier (164 Pkt.), der nach seinem Sieg gestern den zweiten Wettkampf nur auf dem 27. Platz beendete.

Die nächsten Bewerb im Rahmen des Alpencups sind nach mehrmonatiger Wettkampfpause für Mitte Dezember 2013 in Seefeld/AUT geplant.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand