Deutschland holt Gold im Mixed-Wettkampf

Das deutsche Team konnte zum Abschluss der WM im Mixed-Wettkampf noch einmal zuschlagen und sicherte sich vor Österreich und Norwegen die Goldmedaille.

Alpencup: Tollinger und Greiderer siegen in Kranj

 Montag, 04. Februar 2013 10:32      Mattias Olafsen

Elias Tollinger
Elias Tollinger Foto: Katja Harnisch/flying-circus-forum.de
Nicht nur im Weltcup und Continentalcup, sondern auch beim Alpencup in Kranj/SLO fanden am Sonntag zwei Skispringen an einem Tag statt. Beide Wettkämpfe wurden dabei jeweils in nur einem Durchgang entschieden.

Absagen, Wartephasen und Verschiebungen waren beim Alpencup in Kranj an der Tagesordnung. Die erste Verschiebung gab es bereits vor dem Start in das Wochenende: Zunächst sollte das deutsche Schonach die Bewerbe austragen, musste aber aufgrund von Dauerregen und hohen Temperaturen am Donnerstag kurzfristig absagen. Als Ersatz sprang dann das slowenische Kranj ein. Am Samstag folgte dann die nächste Absage und beide Wettkämpfe wurden auf den Sonntag verschoben, wo schließlich jeweils in nur einem Durchgang gesprungen wurde um zwei Bewerbe über die Bühne zu bringen. In beiden Wettbewerben den Doppelsieg feierte die Mannschaft aus Österreich.

Tollinger gewinnt ersten Wettkampf
Den ersten der beiden Wettkämpfe konnte Elias Tollinger vom SV Innsbruck-Bergisel mit 107 Metern und 128,1 Punkten für sich entscheiden. Mit 7,8 Zählern Rückstand den zweiten Rang teilten sich Tollingers Landsmann Florian Altenburger und Florian Menz aus Deutschland, die beide 103,5 Meter zeigten und auf 120,3 Punkte kamen. Auch dahinter dominierten die deutschsprachigen Athleten das Feld. Vierter wurde der Schweizer Killian Peier, der auf 105 Meter (118,5 Pkt.) kam, vor Niklas Wangler (GER; 114,9 Pkt.) und Patrick Steitler (AUT; 112,5 Pkt.).

Auch im zweiten Bewerb deutsch-österreichisches Podium
Auch im zweiten Wettkampf, der direkt am Anschluss an den ersten ausgetragen wurde, stellten Österreich und Deutschland das Podium. Ganz oben auf dem Podest stand diesmal Simon Greiderer (AUT), der seine Ski bei 111,5 Meter (131,7 Pkt.) auf den Aufsprunghang setzte. Den zweiten Rang sicherte sich mit Clemens Aigner (106,5m; 127,2 Pkt.) ebenfalls Österreich. Dritter war Tobias Lugert aus Deutschland, der wie Aigner 106,5 Meter präsentierte, jedoch schlechtere Noten erhielt und so auf 'nur' 126,7 Punkte kam. Auf dem vierten Rang landete im zweiten Wettkampf Niklas Wangler (121,2 Pkt.), gefolgt von Elias Tollinger (118,1 Pkt.), Michael Herrmann (GER; 118,5 Pkt.).

Auch insgesamt waren Deutschland und Österreich am Wochenende die dominierenden Nationen. Im ersten Bewerb schafften es neben diesen beiden Ländern nur Killian Peier und der Slowene Ales Hlebanja in die Top Ten, im zweiten Wettkampf bestanden die Top Ten dann rein aus sechs Österreichern und vier Deutschen.

Prevc führt Gesamtwertung an
In der Gesamtwertung führt nach zehn absolvierten Wettkämpfen weiterhin der Slowene Cene Prevc, der an diese Wochenende nicht teilgenommen hatte, die Wertung an. Prevc kommt nach vier Siegen und zwei zweiten Plätzen auf insgesamt 642 Zähler. Dahinter folgen Elias Tollinger mit 416 Punkten sowie Ronan Lamy Chappuis mit 410 Punkten.

In knapp einem Monat finden am 02. und 03. März in Chaux Neuve/FRA die finalen Wettkämpfe der Alpencup-Saison statt.


Featured Athletes

Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand