Deutschland holt Gold im Mixed-Wettkampf

Das deutsche Team konnte zum Abschluss der WM im Mixed-Wettkampf noch einmal zuschlagen und sicherte sich vor Österreich und Norwegen die Goldmedaille.

Alpencup-M: Benedik und Prevc siegen in Planica

 Sonntag, 13. Januar 2013 22:03      Kerstin Kock

Cene Prevc
Cene Prevc Foto: Kerstin Kock
Der Alpencup der Skispringer war am vergangenen Wochenende zu Gast auf der erst vor wenigen Monaten fertiggestellten Schanzenanlage in Planica/SLO. Gewinnen konnten die Konkurrenzen aus 66 Teilnehmern die Lokalmatadore Matic Benedik und Cene Prevc.

Die siebte und achte Station der Alpencupsaison 2012/2013 sollte ursprünglich auf der Bauhenk-Schanze in Kranj stattfinden. Da es aufgrund der warmen Temperaturen in den letzten Wochen allerdings unmöglich war die Schanze zu präparieren, wurde erst vor wenigen Tagen kurzfristig entschieden nach Planica umzuziehen und die Wettkämpfe auf der niegelnagelneuen HS104-Schanze auszutragen.

Benedik souverän vor Streitler
Dem ersten Wettkampf am Samstag setzte Matic Benedik den Stempel auf. Der 19-Jährige vom Verein SSK Alpina Ziri präsentierte 99 und 99,5 Meter und setzte sich so am Ende mit 248 Punkten deutlich gegenüber der Konkurrenz durch. Mit einem Rückstand von 17,5 Punkten den zweiten Rang belegte Patrick Streitler. Der Österreicher hatte nach dem ersten Durchgang mit 96 Metern noch auf dem vierten Rang gelegen, konnte dank eines Sprung auf 95 Meter aber noch Boden gut machen.

Das Podest komplettierte der Schweizer Pascal Kälin, der die Landung bei 97 und 94,5 Metern (229,5 Pkt.) setzte und sich Streitler nur um einen Punkt geschlagen geben musste. Ebenfalls gering war der Punkteabstand vom dritten zum undankbaren vierten Rang. Diesen belegte mit nur 0,5 Zählern Abstand Cene Prevc, der 95 und 95,4 Meter zeigte. Fünfter war mit Florjan Jelovcan ebenfalls ein slowenischer Springer, dahinter teilten sich Ronan Lamy Chappuis (FRA) und Anze Lanisek (SLO) den sechsten Rang.

Österreicher überzeugen
Mit einer mannschaftlichen Dichte wussten am ersten Wettkampftag vor allem die Österreicher zu überzeugen. Neben Streitler auf dem 'Stockerl' erreichten mit Phillipp Aschenwald, Florian Altenburger (beide Rang 8) und Thomas Lackner drei weitere Athleten einen Top Ten-Platz. Mit weniger zufrieden geben müssten sich die Springerkollegen aus Deutschland. Hier erreichte einzig Florian Menz, der sich Rang zehn mit Lackner teilte die Top Ten.

Slowenischer Doppelsieg am Sonntag
Tags darauf stand mit Cene Prevc ein slowenischer Springer ganz oben auf dem Podest. Prevc war im 1. Durchgang auf die Tagesbestweite von 102 Metern gesprungen und konnte so auch einen schwachen Finalsprung von 93 Metern verkraften. Nur 2,5 Meter hinter Prevc folgte der Sieger vom Vortag, Matic Benedik, den es auf 100,5 und 94 Meter (239,5 Pkt.) getragen hatte.

Mit 10,5 Punkten Rückstand über einen geteilten dritten Rang freuen durfte sich das Österreichische Duo Phillipp Aschenwald (97,5/93,5m) und Florian Gugg (97,5/93,5m). Erneut vorn zu finden war auch der Franzose Ronan Lamy Chappuis, der nach Rang sechs am ersten Wettkampftag am Sonntag den fünften Platz belegte.

Menz bester DSV-Springer
Für das deutsche Team ersprang am zweiten Wettkampftag erneut Florian Menz, der diesmal den sechsten Platz erreichte, die beste Position. Ebenfalls unter die Top Ten schaffte es Dominik Mayländer als Achter. Stärkstes Team, wenn auch nicht so überlegen wie am Samstag, waren erneut die Österreicher. Hier erreichte neben Aschenwald und Gugg auch Florian Altenburger mit dem neunten Rang die Top Zehn. Einen Rang unter den Top 15 gab es immerhin für Thomas Lackner, Daniel Huber und Elias Tollinger auf den Rängen 11 bis 13.

Prevc führt weiter Gesamtwertung an
In der Gesamtwertung ist nach acht Wettkämpfen in dieses Saison alles beim Alten. Es führt der Slowene Cene Prevc mit 642 Punkten, gefolgt von Ronan Lamy Chappuis (410 Pkt.). Den dritten Rang nimmt Matic Benedik mit 406 Punkten ein. Die nächsten Wettkämpfe des Alpencups finden Anfang Februar in Schonach/GER statt.


Featured Athletes

Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand