Deutschland holt Gold im Mixed-Wettkampf

Das deutsche Team konnte zum Abschluss der WM im Mixed-Wettkampf noch einmal zuschlagen und sicherte sich vor Österreich und Norwegen die Goldmedaille.

Takanobu Okabe beendet aktive Laufbahn

 Mittwoch, 12. März 2014 10:17      Mattias Olafsen

Takanobu Okabe
Takanobu Okabe Foto: Mona Türk
Takanobu Okabe wird nach dieser Saison seine aktive Laufbahn als Skispringer beenden. Dies teilte der Team-Olympiasieger von 1998 am Dienstag mit.

Trotz des hohen Alters von Takanobu Okabe kam diese Meldung doch etwas überraschend: Der 43-jährige japanische Skispringer zieht nach dieser Saison einen Schlussstrich und wird seine aktive Laufbahn beenden. Dies teilte er Anfang dieser Woche den japanischen Medien mit. Mit dieser Entscheidung überraschte der nimmermüde Japaner nicht nur die Fans der japanischen Mannschaft, sondern auch Teamkollegen wie Noriaki Kasai, der Okabe immer liebevoll als großen Bruder bezeichnete. "Mein großer Bruder Nobu tritt zurück. Ich habe davon überhaupt nichts gewusst", schrieb Kasai kurz nach der Bekanntgabe in seinem Blog. "Ich habe geglaubt, dass er noch weitermachen wird." Im weiten Verlauf seines emotionalen Eintrags blickte der 41-Jährige auch auf die gemeinsamen Anfänge zurück, in denen Okabe eine große Stütze war und Kasai seine alte Sprungausrüstung nutzen ließ. Auch wenn die Rivalität auf der Schanze mit dem Rücktritt von Okabe endet, hofft Kasai darauf, das Duell mit dem älteren Teamkollegen auf dem Golfplatz fortsetzen zu können.

Chance auf Olympia nicht genutzt
Trotz seines hohen Alters hatte sich Okabe für diese Saison hohe Ziele gesetzt und wollte sich einen Platz im Team von Sotschi erkämpfen. Auf nationalem Boden überzeugte der 43-Jährige zwar mit starken Ergebnissen, bei seinem ersten außerjapanischen Einsatz seit März 2010 im Rahmen der Vierschanzentournee 2013/2014 überstand er jedoch nie die Qualifikation. Danach konnte er während der Continentalcup-Skispringen in Sapporo zwar noch einmal das Podest erklimmen, eine Woche später, als der Weltcup auf der Anlage Station machte, reichte es aber nicht für die Top 30.

Zahlreiche Medaillen bei Olympia und Weltmeisterschaften
Seine Glanzzeiten als Skispringer erlebte Okabe in den 90er-Jahren. Größter Erfolg des Japaners ist zweifelsohne die Mannschafts-Goldmedaille bei den Olympischen Winterspielen 1998 in Nagano. Vier Jahre zuvor hatte er in Lillehammer mit dem Team Silber holen können. Größter Einzelerfolg des 43-Jährigen ist das Einzelgold bei den Nordischen Skiweltmeisterschaften 1995 in Thunder Bay/CAN. Darüberhinaus holte Okabe noch vier weitere WM-Medaillen im Team (1xSilber, 3xBronze). Zum Gesamtsieg im Weltcup hatte es für ihn nie gereicht. 1994/1995 und 1996/1997 musste er sich jeweils einem besseren Athleten geschlagen geben und wurde Zweiter.

Nachdem es lange Jahre still war um den Japaner, sorgte er 2009 noch einmal für Furore und stand mit 38 Jahren und vier Monaten im Weltcup noch einmal ganz oben auf dem Podest. Mit diesem Ergebnis war Okabe bis zu diesem Jahr - Kasai brach den Rekord mit seinem Sieg am Kulm - ältester Sieger eines Skisprung-Weltcups.

Den letzten Wettkampf seiner aktiven Karriere wird Takanobu Okabe Ende März auf japanischem Boden bestreiten. Danach wird er einen Trainerposten bei seinem Team Snow Brand übernehmen.


Featured Athletes

Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand