Deutschland holt Gold im Mixed-Wettkampf

Das deutsche Team konnte zum Abschluss der WM im Mixed-Wettkampf noch einmal zuschlagen und sicherte sich vor Österreich und Norwegen die Goldmedaille.

Vierschanzentournee: DSV-Aufgebot für Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen steht

 Montag, 26. Dezember 2011 11:31      Mattias Olafsen

Stephan Hocke
Stephan Hocke Foto: Carolin Davieds
Auch das deutsche Aufgebot für die ersten beiden Skispringen der 60. Vierschanzentournee steht. Für die Stationen in Deutschland hat Bundestrainer Werner Schuster dabei insgesamt zwölf Athleten nominiert.

Neben Pascal Bodmer, Severin Freund, Richard Freitag, Stephan Hocke, Maximilian Mechler, Michael Neumayer, Martin Schmitt, Felix Schoft und Andreas Wank, die alle bereits Weltcupeinsätze in diesem Jahr bestritten, werden mit Daniel Wenig, Markus Eisenbichler und David Winkler drei Aktive aus dem B-Kader unter der Leitung von Ronny Hornschuh zum Team stoßen. Danny Queck, der Sieger eines von zwei Continentalcups in Erzurum/TUR wird hingegen - zumindest in Oberstdorf - nicht zu sehen sein. Er soll stattdessen beim Continentalcup in Engelberg an seiner Wettkampfstabilität arbeiten und versuchen für das deutsche Team einen Quotenplatz für die nächste Wettkampfperiode herauszuspringen. Werner Schuster schloss jedoch nicht aus, das Queck in Garmisch-Partenkirchen zur Tournee-Mannschaft stoßen könnte.

Severin Freund "Die Tournee ist etwas ganz Besonderes"
Dem Jahreshighlight entgegen fiebern besonders die stärksten Athleten im Team: Severin Freund und Richard Freitag. "Die Tournee ist für mich etwas ganz Besonderes. Schon allein, wenn ich an den Auftakt in Oberstdorf denke, an das volle Stadion, die Stimmung, dann bekomme ich Gänsehaut. Die Atmosphäre ist einzigartig und ich betrachte es als Privileg, mit dabei sein zu können", so Freund in der Aussendung des Deutschen Skiverbandes. "Ich reise mit einem guten Gefühl zur Tournee, denn mit meinen Leistungen in der bisherigen Saison bin ich zufrieden. Es läuft genau so, wie ich es mir vorgestellt habe. Ich hatte mir vorgenommen, an meine Erfolge des letzten Winters anzuschließen und das ist mir bisher gut gelungen. Ich halte auch in meinem zweiten Jahr den Kontakt zur Weltspitze und habe mich nach dem ersten Saisondrittel mit meinem aktuell sechsten Platz der Weltrangliste unter den Top-Ten festgesetzt."

Auch Teamkollege Richard Freitag möchte die ganz besondere Atmosphäre bei der Tournee genießen. "Obwohl die Ausgangssituation für die anstehende Tournee sich aufgrund meiner Vorleistungen deutlich von meinen bisherigen Teilnahmen unterscheidet, möchte ich wieder Augen und Ohren offenhalten, um diese einzigartige Stimmung aufnehmen zu können. Es ist einfach ein unglaublich tolles Gefühl, in den vollen Arenen vor einem begeisterten Publikum zu springen, das einen anfeuert. Die Motivation ist da für jeden Springer enorm hoch. Besonders, wenn es einem dann auch gelingt, gute Sprünge zu zeigen - dann sind das wirklich große Momente, die man in vollen Zügen genießt".

Alle bisherigen Nennungen könnt ihr unserer Übersicht entnehmen.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand