Erster Weltcupsieg für Dawid Kubacki

Die Siegesserie von Tourneesieger Ryoyu Kobayashi ist zu Ende gegangen und der Japaner wurde Siebter. Jubeln durfte indes Dawid Kubacki, der seinen ersten Weltcupsieg feierte.

Kobayashi gelingt der Grand-Slam der Tournee

 Sonntag, 06. Januar 2019 19:26      Kerstin Kock

Kobayashi gelingt der Grand-Slam der Tournee
Ryoyu Kobayashi gewinnt auch in Bischofshofen und schreibt sich als dritter Springer in die Geschichtsbücher der Tournee ein, der alle vier Springen gewinnen konnte. Die Plätze zwei und drei in der Tourneewertung gehen nach Deutschland.

Infos zum Wettkampf

 
Ryoyu Kobayashi hatte es beim Finale der Vierschanzentournee in Bischofshofen noch einmal spannend gemacht, ob es mit dem Grand-Slam reicht. Der Japaner lag zur Halbzeit nach 135 Metern noch auf Rang vier der Tageswertung, kämpfte sich aber im Finale stark nach vorne und machte nach 137,5 Metern sowie 282,1 Punkten Position um Position gut, ehe dann auch am Ende des Durchgangs die Eins vor seinem Namen stand. Damit war der Tag für Kobayashi perfekt und er konnte sich als dritter Springer überhaupt den Grand-Slam eintüten. Zuvor war dies Sven Hannawald und Kamil Stoch gelungen. 
 
Kubacki Zweiter der Tageswertung
In der Tageswertung den zweiten Rang belegen konnte Dawid Kubacki aus Polen feiern, der bei 138 und 131,5 Metern (268,3 Pkt.) gekommen war. Das Podest in Bischofshofen hatte Stefan Kraft mit 134 und 131,4 Metern (267,5 Pkt.) komplettiert. Knapp am Podium vorbei ging es für Stephan Leyhe, der zur Halbzeit nach 126 Metern noch Elfter war, sich im Finale aber mit 137 Metern (266 Pkt.) vorkämpfte. Markus Eisenbichler hatte zur Halbzeit nach 137 Metern den ersten Weltcupsieg vor Augen, musste sich nach 131,5 Metern im Finale aber geschlagen geben und fiel auf Rang fünf zurück. Die Ränge dahinter belegten Roman Koudelka, Halvor Egner Granerud und Killian Peier aus der Schweiz.
 
Zwei Deutsche auf dem Tourneepodest
Insgesamt sammelte Ryoyu Kobayashi während der gesamten Tournee 1098 Punkte und setze sich damit auch in der Gesamtwertung souverän mit 62,1 Punkten von der Konkurrenz ab. Kobayashi war nach erst der zweiter Japaner, dem der Gesamtsieg der Tournee gelungen war. Zuletzt hatte Kazuyoshi Funaki vor 21 Jahren triumphieren können. Gut lief die Tournee aber auch für das deutsche Team. Markus Eisenbichler feierte mit 1035,9 Punkten den starken zweiten Platz der Gesamtwertung. Stephan Leyhe sprang beim Finale noch auf Platz drei vor und steht ebenfalls auf dem Tournee-Podest. Er kam in den vier Bewerben auf 1014,1 Zähler.
 
Weiter geht's in Val di Fiemme
Für die Athleten bleibt nach der anstrengenden Tournee nicht viel Zeit zum Luft schnappen. Bereits am kommenden Wochenende geht es im italienischen Val di Fiemme mit dem Weltcup weiter.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand