Kamil Stoch siegt auch beim Saisonfinale

Kamil Stoch macht seinem Spitznamen "König Kamil" auch im letzten Springen noch einmal alle Ehre und gewann das letzte Springen der Saison souverän und holt sich die Gesamtwertung der Planica-7-Wertung. Der Skiflug-Weltcup ging an Andreas Stjernen.

Robert Johansson feiert Quali-Sieg von der Großschanze

 Freitag, 16. Februar 2018 14:57      Kerstin Kock

Robert Johansson
Robert Johansson Foto: Kerstin Kock
Robert Johansson brachte sich für die Medaillenentscheidung von der Großschanze in Stellung und konnte die heutige Qualifikation für sich entscheiden. Auch Rang zwei ging durch Johann Andre Forfang nach Norwegen. Dritter war der Japaner Ryoyu Kobayashi.

Infos zum Wettkampf


Robert Johansson beendet den Qualifikationstag bei den Olympischen Winterspielen mit dem besten Ergebnis des Ausscheidungsdurchgangs. Der Norweger war in seinem Sprung bei 135 Metern gelandet und kam insgesamt auf 131,9 Punkte. Zweiter wurde sein Teamkollege Johann Andre Forfang. Mit 137 Metern war der zwar weiter gesprungen, hatte jedoch mehr Aufwind vorgefunden und kam so auf 128,7 Punkte. Dahinter beeindruckte Ryoyu Kobayashi mit einer starken Vorstellung: Der 21-jährige Japaner war mit drei Luken mehr Anlauf auf den neuen Schanzenrekord von 143,5 Meter geflogen.

Wellinger wird Vierter
Nachdem es in den Trainings noch nicht perfekt lief, war Andreas Wellinger heute vorne dabei und musste sich nach 135 Metern nur um 0,5 Punkte gegenüber Kobayashi geschlagen geben. Weitere 0,2 Zähler dahinter rangierte sich Michael Hayböck aus dem ÖSV-Team ein. Das starke Ergebnis der Norweger komplettierte Daniel-Andre Tande auf dem sechsten Platz. Siebter und bester Pole war Kamil Stoch, der 124,8 Punkte für 138 Meter erhalten hatte.

Alle DSV-Springer in den Top 15
Im deutschen Team bleibt die Mannschaftsdichte hoch und alle vier Springer konnten sich mit einem Top-15-Platz qualifizieren. Hinter Wellinger zweitbester DSV-Adler war Markus Eisenbichler. Karl Geiger und Richard Freitag folgen auf den Rängen zwölf und 13.

Im Team der Österreicher erzielte Stefan Kraft mit dem elften Rang das zweitbeste Resultat. Noch Luft nach oben haben Clemens Aigner (27.) und Manuel Fettner (40.). Bei den Schweizern lief es für Simon Ammann und Gregor Deschwanden auf die Plätze zehn und 24 hinaus.

Hlava bekanntester unter den Ausgeschiedenen
In der Gruppe der Athleten, die den Sprung unter die Top 50 nicht schafften, war Lukas Hlava aus Tschechien der prominenteste Name. Neben ihm reichte es auch für William Rhoads und Casey Larson aus den USA sowie Federico Cecon (ITA), Fatih Arda Ipcioglu (TUR), Hyun-Ki Kim (KOR) und den Esten Kevin Maltsev, der disqualifiziert wurde, nicht für den Wettkampf.

Die Medaillenvergabe von der Großschanze beginnt am morgigen Samstag ab 13:30 Uhr.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand