Ulrike Gräßler beendet ihre Karriere

Die deutsche Skispringerin Ulrike Gräßler hat ihre Karriere beendet. Dies teilte die 31-Jährige über ihre Facebook-Seite mit.

Maren Lundby segelt zur Goldmedaille

 Montag, 12. Februar 2018 16:30      Kerstin Kock

Maren Lundby
Maren Lundby Foto: Kerstin Kock
Maren Lundby konnte ihrer Rolle als Topfavoritin bei der einzigen Olympia-Entscheidung der Damen gerecht werden und segelte in Pyeongchang zu Gold von der Normalschanze. Für Katharina Althaus wurde es Silber, Sara Takanashi konnte sich über Bronze freuen.

Infos zum Wettkampf


Für die Skispringerinnen ging es bei den Olympischen Winterspielen heute in ihre einzige Medaillenentscheidung. Dabei trafen die 35 angetretenen Damen auf ähnlich schwierige Bedingungen, wie sie die Herren bei ihrem Wettkampf vorgefunden hatten. Die wechselnden Winde sorgen für viele Unterbrechungen, bis im Finale noch Schneefall hinzukam. Die großen Topfavoritinnen auf die Medaillen ließen sich davon nicht verunsichern und riefen trotz aller Umstände bärenstarke Sprünge ab.

Alle überflügelt hatte die Norwegerin Maren Lundby, die nach einem Sturz im Abschlusstraining, mit Schmerzen an den Start ging. Die 23-Jährige hatte sich nach 105,5 Metern zur Halbzeit nur mit knappen Vorsprung auf den ersten Platz setzen können, zeigte zum Abschluss aber noch einmal einen weiten Satz auf 110 Meter und zog  mit 264,6 Punkten und zwölf Zählern Vorsprung deutlich an den Konkurrentinnen vorbei. Für Lundby ist es die erste Einzelmedaille bei einem Großereignis.

Strahlen durfte auch Katharina Althaus. Die Deutsche lieferte mit 106,5 und 106 Metern starke Sprünge ab und sicherte Silber mit 252,6 Punkten in der Endwertung ebenfalls souverän ab. Bronze ging an die Japanerin Sara Takanashi, die in ihren beiden Sprüngen bei 103,5 Metern gelandet war und auf 243,8 Punkte kam. Wie Lundby und Althaus hatte auch sie diese Position bereits zur Halbzeit des Wettkampfes inne.

Gutes DSV-Resultat
Vierte wurde Irina Avvakumova aus Russland mit 230,7 Punkten für 99 und 102 Meter. Carina Vogt, die vor vier Jahren in Sotschi das erste Damengold im Damenskispringen holte, folgte auf der fünften Position vor der Österreicherin Daniela Iraschko-Stolz.

Auch insgesamt lief es wie schon bei den Herren gut für das deutsche Team. Ramona Straub fand sich auf dem achten Platz wieder, Juliane Seyfarth wurde Zehnte.

Im Team der Österreicherinnen komplettierten Chiara Hölzl und Jacqueline Seifriedsberger auf den Plätzen elf und 13 das Klassement.

Ringquist absolviert letzten Wettkampf
Für Abby Ringquist aus den US-Team war ihr erster Auftritt bei Olympia - 2014 konnte sie nach einer Knieverletzung nicht teilnehmen - gleichzeitig auch der Letzte. Ringquist, die zu den Urgesteinen im Damenskispringen gehört und an vorderster Front für den Olympiatraum der Springerinnen gekämpft, gab vor der Entscheidung ihren Rücktritt bekannt. Die Gründe für die Entscheidung waren vor allem finanzieller Natur.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand