Lindvik und Kriznar holen Gold bei Junioren-WM

 Freitag, 02. Februar 2018 19:47     Kerstin Kock

Lindvik und Kriznar holen Gold bei Junioren-WM
Die ersten Wettkämpfe der diesjährigen Junioren-WM in Kadersteg sind Geschichte. Sich Einzelgold umhängen konnten sich der Norweger Maris Lindvik bei der Herren und Nika Kriznar bei den Damen.

Während die Skispringerinnen ihren ersten Wettkampf bei der Junioren-WM verschieben mussten und am Freitagnachmittag sprangen, hatten die Herren mehr Glück und für sie ging es bereits a Donnerstagabend in die Medaillenentscheidung im Einzelspringen. Bei den Herren setzte sich Favorit Marus Lindvik aus Norwegen durch, der bereits letzte Woche im Weltcup mit guten Leistungen von sich reden machte. Lindvik hatte sich mit 108,5 Metern bereits nach dem ersten Sprung an die Spitze gesetzt und ließ sich diese mit 101 Metern im Finale nicht mehr nehmen. Zusammen mit Haltungs- und Windpunkten sammelte Lindvik 291,4 Punkte. Silber ging an Constantin Schmid aus dem deutschen Team, den es auf 105 und 99,5 Meter sowie 282,1 Punkte getragen hatte. Den Silberrang holte mit einem knappen Vorsprung von nur 0,2 Zählern Clemens Aigner aus Österreich. Undankbarer Vierter war Tomasz Pilch (POL).  Auf den Rängen fünf und sechs rangierten Jan Hörl und Jonathan Learoyd aus Österreich und Frankreich.

Im deutschen Team ebenfalls in den Top Ten zu finden war Philipp Raimund. Cedrik Weigel und Justin Lisso beendeten den Wettkampf auf den Plätzen 16 und 20. Das österreichische Aufgebot wurde durch Mika Schwann (15.) und Maximilian Liehnher (19.) komplettiert.

An den Start gegangen waren insgesamt 64 Athleten.

Damengold an Nika Kriznar
Mit einem Tag Verschiebung ging es auch für die Skispringerinnen um Gold, Silber und Bronze. Die Nase vorn hatte im Feld von 56 Athletinnen die Slowenin Nika Kriznar, die ebenfalls als große Favoritin in den Bewerb gegangen war. Kriznar kam auf 104 und 100 Meter und sammelte 262,6 Punkte. Für den perfekten slowenischen Tag sorgte Ema Klinec, die nach 102 und 94 Metern sowie 248,3 Punkten auf dem Silberrang landete. Bronze ging nach 97 und 93 Metern an Anna Odine Strøm aus dem norwegischen Team, die auf 231,7 Punkte kam. Die Positionen vier bis fünf gingen an Lucile Morat (FRA; 229,9 Pkt.), Lara Malsiner (ITA; 221,5 Pkt.). Das beste Resultat aus dem deutschen Team erreichte Gianina Ernst, die nach 92 und 90 Metern sowie 220,5 Punkten den sechsten Platz ersprang. Ebenfalls in den Top Ten landete Luisa Görlich als Zehnte. Selina Freitag belegte Position 19., Arantxa Lancho war 30.

Nächster Programmpunkt der Junioren-Weltmeisterschaften sind die Teamwettkämpfe am Samstag.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Der am 09. Juni 1991 in Limanowa polnische Skispringer Maciej Kot springt für den Verein Start Krokiew Zakopane und bestritt...

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand