Kobayashi feiert den souveränen Sieg

Ryoyu Kobayashi war am zweiten Wettkampftag der Skispringer in Nizhny Tagil nicht zu schlagen und sichert sich mit souveränem Vorsprung zu Johann Andre Forfang und Piotr Zyla den dritten Sieg des Winters. 

Dawid Kubacki verbucht nächsten Grand Prix-Sieg

 Samstag, 29. Juli 2017 22:41      Kerstin Kock

Dawid Kubacki verbucht nächsten Grand Prix-Sieg
Foto: Maja Gara
Nachdem Dawid Kubacki schon beim Auftakt der Sommersaison in Wisla siegreich war, konnte der Pole nun auch in Hinterzarten zuschlagen und holte sich vor dem Deutschen Stephan Leyhe den Sieg. Dritter war Kubackis Landsmann Piotr Zyla.
Der Pole Dawid Kubacki war in Hinterzarten nicht zu schlagen und konnte mit einem souveränen Vorsprung den zweiten Sieg im zweiten Einzelspringen des Sommer Grand Prix sichern. Der 27-Jährige hatte das Feld nach 105 Metern bereits zur Halbzeit des Wettkampfes angeführt und konnte seinen Vorsprung im Finale nach 104,5 Metern und hohen Noten im 19er-Bereich gar noch ausbauen. Insgesamt erzielte Kubacki in seinen zwei Sprüngen 283,3 Punkte.

Für einen Podestplatz vor heimischer Kulisse sorgte der Qualisieger Stephan Leyhe. Der Springer vom SC Willingen erreichte 102,5 und 103,5 Meter bzw. 271,4 Punkte, womit er mit 11,9 Punkten Rückstand zu Kubacki Platz zwei im Endergebnis erreichte.

Polen wieder bärenstark
Den starken Wettkampftag der Polen unterstrichen fünf weitere polnische Athleten unter den Top Ten. Neben Kubacki war davon auch Piotr Zyla (102,5/103,5m; 269,8 Pkt.) auf dem Podest zu finden. Maciej Kot landete auf Platz vier. Stefan Hula, Jakub Wolny und Kamil Stoch rangierten auf den Rängen sieben, neun und zehn.

Neben den polnischen Athleten nahmen heute Halvor Egner Granerud aus Norwegen mit Platz fünf, Roman Koudelka (5.) und Andreas Wank aus dem deutschen Team, der achter war, die übrigen Top Zehn-Plätze ein.

Alle DSV-Starter in den Punkten
Das deutsche Team brauchte sich heute vor heimischer Kulisse keinesfalls verstecken und neben Leyhe und Wank fanden sich auch die anderen drei deutschen Starter im vorderen Bereich der Ergebnislisten wieder. Karl Geiger schloss seinen Wettkampf als zwölfter ab, Markus Eisenbichler und Richard Freitag ersprangen die Positionen 15 und 16.

Bei den Athleten aus Österreich blieb ein Top Ten-Platz aus, immerhin konnte Gregor Schlierenzauer aber bis zu Rang elf vordringen. Stefan Kraft wurde bei seinem ersten Sommerauftritt 14. und auch für Markus Schiffner (20.), Florian Altenburger (22.) und Andreas Kofler (23.) gab es Punkte. Weniger zu holen gab es da für die Schweizer, die nur Simon Ammann auf Platz 18 in die Top 30 brachten.

Kubacki baut Vorsprung aus
In der Gesamtwertung des Sommer Grand Prix hat Dawid Kubacki nach zwei Siegen die maximale Ausbeute von 200 Punkten ersprungen. Zweiter ist sein Landsmann Maciej Kot mit 130 Punkten vor den beiden Deutschen Stephan Leyhe (109 Pkt.) und Karl Geiger (82 Pkt.).

Nächste Station ist in zwei Wochen Courchevel in Frankreich.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand