Kamil Stoch siegt auch beim Saisonfinale

Kamil Stoch macht seinem Spitznamen "König Kamil" auch im letzten Springen noch einmal alle Ehre und gewann das letzte Springen der Saison souverän und holt sich die Gesamtwertung der Planica-7-Wertung. Der Skiflug-Weltcup ging an Andreas Stjernen.

Chiara Hölzl gewinnt WM-Qualifikation

 Donnerstag, 23. Februar 2017 14:01      Kerstin Kock

Chiara Hölzl
Chiara Hölzl Foto: Kerstin Kock
Für die Skispringerinnen wurde es bei den Weltmeisterschaften in Lahti mit der Qualifikation für den Einzelwettkampf am Donnerstagmittag zum ersten Mal ernst. Den Ausscheidungsdurchgang gewonnen hatte Chiara Hölzl aus Österreich.

Infos zum Wettkampf


Chiara Hölzl zeigt sich bei den Weltmeisterschaften im finnischen Lahti in einer guten Verfassung und entschied am Donnerstag mit einem souveränen Vorsprung die Qualifikation für sich. Die 19-Jährige hatte in der Gruppe der Athletinnen, die sich erst noch für die morgige Medaillenentscheidung qualifizieren müssen, einen Sprung auf 96,5 Meter gezeigt und 123,6 Punkte in der Endwertung erreicht. Damit hatte sie sich deutlich gegenüber Elena Runggaldier aus Italien durchgesetzt, die bei 91,5 Metern gelandet war und 114,4 Punkte erhalten hatte. Auf Platz drei folgte mit 114 Punkten Manuela Malsiner, die mit 98,5 Metern zwar weiter gesprungen war als Hölzl, jedoch höhere Abzüge in der Windkompensation bekam.

Nur 0,3 Zähler dahinter rangierte Lea Lemare aus der französischen Mannschaft. Sechste war Spela Rogelj aus Slowenien.

Kykkänen beste Finnin
Für den WM-Gastgeber konnte sich einzig Weltcup-Dauergast Julia Kykkänen für die Medaillenentscheidung am Freitag qualifizieren, landete allerdings mit Rang 20 sicherlich auf der Position, die sie sich eigentlich vorgenommen hatte. Für Susanna Forsström und Jenny Rautionaho reichte es indes nicht.

Ramona Straub und Gianina Ernst, die die einzigen deutschen Springerinnen sind, die durch ihre Weltcupposition noch nicht vorqualifiziert waren, lief es auf die Ränge 13 und 14 hinaus.

Enges Feld in den Top Ten des Weltcups
In der Gruppe der besten Zehn in der Weltcupwertung konnte sich in dem Qualidurchgang keine Athletin absetzen und am Ende zeigten mit Carina Vogt, Svenja Würth und Jaqueline Seifriedsberger gleich drei Athletinnen mit 93 Metern den weitesten Sprung. Nur einen halben Meter früher gelandet war Sara Takanashi aus Japan. Ihre Teamkollegin Yuki Ito war auf 92 Meter gekommen. Auch Katharina Althaus war mit 91,5 Metern noch mit dabei.

Der Fight um Gold, Silber und Bronze wird am Freitag ab 16:30 Uhr ausgetragen.
 


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand