Kamil Stoch siegt auch beim Saisonfinale

Kamil Stoch macht seinem Spitznamen "König Kamil" auch im letzten Springen noch einmal alle Ehre und gewann das letzte Springen der Saison souverän und holt sich die Gesamtwertung der Planica-7-Wertung. Der Skiflug-Weltcup ging an Andreas Stjernen.

Markus Eisenbichler gewinnt Qualifikation in Garmisch-Partenkirchen

 Samstag, 31. Dezember 2016 16:41      Kerstin Kock

Markus Eisenbichler
Markus Eisenbichler Foto: DSV/Deutscher Skiverband
Markus Eisenbichler konnte die Qualifikation für das Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen für sich entscheiden. Der Deutsche ließ die Österreicher Stefan Kraft und Manuel Fettner hinter sich.

Infos zum Wettkampf


Markus Eisenbichler zeigte in Garmisch-Partenkirchen, dass er heiß ist auf die Vierschanzentournee und überzeuge in der Qualifikation mit einem starken Satz auf 138 Meter, welcher ihm mit 141,8 Punkten den Sieg einbrachte. Auf dem zweiten Platz folgte der aktuelle Gesamtführende Stefan Kraft, der ebenfalls 138 Meter (139,9 Pkt.) gesprungen war, jedoch weniger Punkte in der Windkompensation erhielt. Dritter war mit Manuel Fettner (139m; 138,4 Pkt.) ebenfalls ein Österreicher.
Mit Platz vier meldete sich Domen Prevc aus Slowenien zurück. Der 17-Jährige hatte 137,5 Meter gezeigt und erhielt 135,8 Punkte. Auf Platz fünf folgte der Pole Maciej Kot mit 134 Metern (135,2 Pkt.). Sechster und bester Springer aus der Gruppe der nicht vorqualifizierten Springer war Piotr Zyla (POL).

Neun DSV-Springer dabei
Insgesamt gehen neun deutsche Skispringer beim ersten Wettbewerb des Jahres an den Start. Das zweitbeste Resultat der Quali gelang mit Platz neun Stephan Leyhe, der bei 134,5 Metern gelandet war. Richard Freitag und Andreas Wellinger beendeten den Ausscheidungsdurchgang auf den Plätzen zwölf und 16. Severin Freund erreichte Platz 20. Komplettiert wird das Tema morgen von Karl Geiger (21.), Andreas Wank (24.), Pius Paschke (34.) und Constantin Schmid (45.). Knapp war es für Felix Hoffmann, der 52. der Qualifikation wurde.

Für die Schweiz wird auch am morgigen Tag nur Simon Ammann in das Rennen gehen, der mit Platz 38 allerdings viel Luft nach oben hatte. Ein erneut gutes Resultat feierte Österreich, das sich mit vier Springern unter den Top 15 platzieren konnte. Aus ihrem Team ist morgen einzig Elias Tollinger nicht mehr dabei.

Stoch verzichtet
Als einziger Springer verzichtete Kamil Stoch auf den Start in der Qualifikation. Damit tritt der Pole am morgigen Tag gegen den Qualifkationssieger Markus Eisenbichler im K.o.-Duell an.

Das Neujahrsspringen beginnt am morgigen Sonntag um 14:00 Uhr.
 


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand