Kamil Stoch siegt auch beim Saisonfinale

Kamil Stoch macht seinem Spitznamen "König Kamil" auch im letzten Springen noch einmal alle Ehre und gewann das letzte Springen der Saison souverän und holt sich die Gesamtwertung der Planica-7-Wertung. Der Skiflug-Weltcup ging an Andreas Stjernen.

Junioren-WM: Slowenien und Deutschland holen Teamgold

 Mittwoch, 24. Februar 2016 22:25      Kerstin Kock

Domen Prevc
Domen Prevc Foto: Kerstin Kock
Nach den Einzelwettkämpfen am Dienstag, ging es heute im rumänischen Rasnov in den Teambewerben um Gold. Im Mixed-Wettkampf gewann Slowenien, im Herren-Team Deutschland.

Das Gold im Mixed-Teamwettkampf, der wie der Einzel im Programm der Junioren-WM wegen der warmen Temperaturen einige Tage nach vorne geschoben wurde, ging an das slowenische Quartett. Nika Kriznar, Bor Pavlovcic, Ema Klinec und Domen Prevc sammelten in ihren acht Sprüngen 882,8 Punkte und setzen sich damit am Ende doch souverän mit 13 Punkten gegen Österreich durch.

Das Team mit Claudia Purker, Maximilian Steiner, Junioren-Weltmeisterin Chiara Hölzl und Janni Reisenauer hatte zur Halbzeit noch knapp vor Deutschland und Slowenien in Führung gelegen, musste sich im Finale dann allerdings den Slowenen geschlagen geben. Insgesamt kamen die Österreicher mit ihren acht Sprüngen heute auf 869,8 Punkte.

Für Deutschland, bei dem David Siegel mit der Tagesbestweite von 105,5 Metern erneut unterstrich, dass sein gestriger Erfolg keine Eintagsfliege war, wurde mit 865,7 Punkten Dritter. Neben Siegel hatte das Team aus Katharina Althaus, Tim Fuchs und Anna Rupprecht bestanden.

Den vierten Platz belegten mit deutlichen Abstand zum Podest die Norweger (Anna Odine Strøm, Halvor Egner Granerud, Silje Opseth, Marius Lindvik; 828,2 Pkt.) vor Tschechien (Zdena Pesatova, Viktor Polasek, Barbora Blazkova, Tomas Vancura; 808,8 Pkt.) und Japan (Minami Watanabe, Masamitsu Ito, Yuka Seto, Ryoyu Kobayashi; 798,3 Pkt.).

Deutsche Herren nicht zu schlagen
Im anschließenden Teamwettkampf der Herren waren die deutschen Herren die stärksten Athleten im Feld. Das Quartett aus Jonathan Siegel, Adrian Sell, Tim Fuchs und David Siegel siegte am Ende souverän mit 866,7 Punkten. Über Silber konnteen sich am Ende die Norweger mit mit Marius Lindvik, Are Sumstad, Robin Pedersen und Halvor Egner Granerud, die nach ihrren acht Sprüngen auf 838,4 Punkte gekommen waren.

Im Fight um Pronze setzte sich das Team aus Japan durch. Masamitsu Ito, Yuken Iwasa, Naoki Nakamura und Ryoyu Kobayashi erzielten 820.9 Punkte und hängen damit Österreich (808,8 Pkt.) und die Slowenien (808 Pkt.) ab.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand